Der beste Reisefön für unterwegs

  • von

Nicht jeder brauch ihn, doch für manche gehört er zum festen Bestandteil des Reisegepäcks: der Fön! Doch für eine Reise sollte es nicht der sperrige, große Fön von zuhause sein. Der nimmt nur unnötig viel Platz im Koffer oder in der Reisetasche weg. Dafür gibt es dann den Reisefön. Doch welcher überzeugt in den Aspekten Kompaktheit, Funktionalität, Stärke und Preis?

Mich persönlich hat der Reisefön Satin Hair 1 Style&Go von Braun überzeugt! Den stelle ich dir deshalb gleich als erstes vor. Falls dieser kleine Reisefön nicht deinen Anforderungen an einen Fön entspricht, zeige ich dir noch weitere Exemplare, die zu dir passen könnten.

1. Satin Hair 1 Style&Go Reisefön von Braun*

Für mich ist das der beste Reisefön! Er ist klappbar und hat mit 1200 Watt ganz viel Power. So kann ich auch meine langen Haare im Urlaub schnell trocknen. Da Haarföhnen absolut nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung gehört ist es mir sehr wichtig, dass es schnell geht!

Der Braun Fön aus der Kategorie “Reisefön leicht” hat auch eine Stylingdüse, die das Styling während des Föhnens erleichtert. Diese kann individuell befestigt oder abgenommen werden. Wenn man beispielsweise wie ich keine Stylingdüse benötigt, kann man die auch einfach zuhause lassen! Das spart dann wiederum Platz in der Tasche.

Das Highlight meines besten Föns ist der Preis! Für ein so günstiges Angebot bekommt man selten ein so leistungsstarkes und platzsparendes Gerät.

Hier nochmal alle Details im Überblick:

  • Klappbar – lässt dir damit genügend Platz im Gepäck
  • Leicht – mit circa 400g Eigengewicht ist der Fön keine große Belastung
  • 1200 Watt – klein, aber oho! So werden die Haare trotzdem schnell trocken
  • Zwei Temperatureinstellungen – das Föhnen kann so individuell angepasst werden
  • Mit einer Styling Düse – für die perfekte Föhnfrisur!
  • Mit Infrarot-Heizsystem – verhindert heiße Stellen und das Austrocknen!

Der Satin Hair 1 Style&Go Reisefön von Braun ist bei mir immer auf jeder Reise dabei. Damit er gut geschützt ist und während der Reise nicht beschädigt wird, bewahre ich den Fön immer in meinem Kulturbeutel auf. Ja genau, da passt er sogar rein! Dazu muss ich aber gestehen, dass mein Kulturbeutel auch relativ groß ist 😉

Wenn dir dieser Fön noch nicht so zu sagt, möchte ich dir noch weitere Reisefön vorstellen. So kannst du hier direkt vergleichen, welcher zu deinen Ansprüchen passt. Ich hoffe, dass du das findest, was du suchst.

2. Remington Haartrockner On The Go D2400*

Der nächste Reisefön, den ich dir vorstellen möchte, bewegt sich im gleichen Preissegment wie der Fön von Braun. Er hat sogar 1400 Watt und eignet sich deshalb besonders für Personen mit langen und dickem Haar! Hier ist ebenfalls eine abnehmbare Stylingdüse enthalten und du kannst den Griff umklappen, um Platz zu sparen. Außerdem hat der Reisefön von Remington auch zwei Heiz- und Gebläsestufen, die du nach deinem Geschmack benutzen kannst.

Wenn du also gerne noch mehr Power haben möchtest, dann würde ich diesen Fön empfehlen. Trotz der 1400 Watt kann man den Fön in die Kategorie “Leichter Reisefön” einordnen, denn er wiegt gerade mal 520 Gramm. Damit ist er zwar schwerer als der Fön von Braun, dennoch noch für das meiste Reisegepäck geeignet. Wenn du auf das Gewicht deines Gepäcks achten musst, wie zum Beispiel bei einer Flugreise, dann solltest du diesen Aspekt beachten.

Alle Details im Kurzüberblick:

  • Ebenfalls Klappbar – minimiert damit den verbrauchten Platz in deinem Reisegepäck
  • Etwas schwerer als der Fön von Braun – mit circa 520g Eigengewicht ist der Remington Fön etwas schwerer!
  • 1400 Watt – perfekt für langes & dickes Haar!
  • Zwei Temperatur- und Gebläseeinstellungen – das Föhnen kann so individuell angepasst werden
  • Inklusive einer Styling Düse – zum Stylen beim Föhnen!
  • Farbe: schwarz und blau

3. Remington Haartrockner On The Go D1500*

Wenn dir das Gewicht nicht so wichtig ist, du aber nicht die Power deines Föhns zuhause missen möchtest, dann ist der Remington On the Go D1500 dein bester Reisefön. Hier bekommst du 2000 Watt pure Stärke, eine Stylingdüse und einen Diffusor! Der Reisefön ist ein wenig teurer als die beiden bereits vorbestellen Föns.

Einen weiteren großen Vorteil hat dieser Reisefön meiner Meinung nach gegenüber den anderen beiden Föns: Hier kann man den Luftfilter abnehmen. Denn es kann immer passieren, dass beim Föhnen oder generell beim vielen Transport des Föhns der Filter dreckig wird. Wenn dieser nicht gereinigt wird, könnte es dazu kommen, dass es beim Fönen mal unangenehm riecht. Das kann beim Remington D1500 Fön also nicht passieren.

Die Reisefön-Merkmale in der Übersicht:

  • Ebenfalls Klappbar – lässt dir damit Platz in deinem Reisegepäck
  • Bisher der schwerste Reisefön – mit 660 Gramm kann der Remington D1500 nicht mehr in die Kategorie “Reisefön leicht” eingeordnet werden
  • 2000 Watt – hier musst du nicht auf den Komfort von Zuhause verzichten
  • Zwei kombinierte Temperatur- und Gebläseeinstellungen – das Föhnen kann so nach je nach Bedarf eingestellt werden
  • Reisefön mit Diffusor und Stylingdüse – der Remington Fön ist zusätzlich gut ausgestattet!
  • Luftstrom von 60 km/h – dank der 2000 Watt erzeugt der Fön eine ordentliche Brise!
  • Abnehmbarer Luftfilter für mehr Hygiene!

4. Babyliss Travel Dry 2000 Fön*

Der Haartrockner von Babyliss hat ebenfalls 2000 Watt und befindet sich im selben Preissegment wie der Remington Fön mit 2000 Watt. Generell ähnelt der Fön dem von Remington, ist für euch aber eine gute Alternative falls ihr nicht von der Marke Remington überzeugt sein solltet. Hier bekommt ihr dasselbe geboten: 2000 Watt Stärke, zwei Heiz- und Gebläsestufen, einen umklappbaren Griff, einen abnehmbaren Luftfilter zum Reinigen und eine Stylingdüse . Allerdings gibt es hier keinen Diffusor mit dabei! Wenn dir das wichtig ist, dann solltest du auf den Remington D1500 zurückgreifen.

Auch hier alle wichtigen Informationen in der Übersicht:

  • Auch dieser Reisefön ist klappbar – lässt dir damit genügend Platz für andere wichtige Reiseutensilien!
  • Ein paar Gramm leichter als der Remington D1500 – Mit knapp 600 Gramm kann der Fön vielleicht gerade noch in die Kategorie “Reisefön leicht” eingeordnet werden
  • 2000 Watt – hier musst du ebenfalls nicht auf die gewohnte Leistung von Zuhause verzichten
  • Zwei kombinierte Temperatureinstellungen – Je nach Vorliebe kann hier geföhnt werden
  • Mit Stylingdüse – Die Düse ist ebenfalls abnehmbar!
  • Abnehmbarer Luftfilter zum Reinigen – Für mehr Hygiene!

5. Grundig GMK8610 HD 2509 Sport- und Reisehaartrockner*

Der Grundig Fön ist der letzte Reisefön, den ich dir vorstellen möchte. Besonders an diesem Fön ist, dass er eine Softtouch-Beschichtung am Handgriff hat. Das spielt in der Bewertung der Leistung des Föns keine Rolle, ist aber bei manchen Reisenden einfach eine Vorliebe!

Hier die Details:

  • Wie alle Föns ist auch dieser Reisefön klappbar – lässt dir damit genügend Platz für andere wichtige Reiseutensilien!
  • Der Reisefön ist auch ein Sportfön – für das Duschen unterwegs nach dem Sport!
  • Mit knapp 500 Gramm ist der Fön auf jeden Fall aus der Kategorie “Reisefön leicht”
  • 1500 Watt für ausreichend Stärke!
  • Zwei kombinierte Temperatureinstellungen
  • Mit Stylingdüse – für die perfekt gestylte Frisur!

Zu guter Letzt: Meine Fön Tipps

Damit du die besten Ergebnisse mit deinem Reisefön erzielen kannst, solltest du auf die richtige Anwendung achten. Denn selbst der beste Fön ist nur halb so gut, wenn er nicht richtig benutzt wird.

Das solltest du vermeiden:

Der häufigste Fehler bei der Benutzung des Föns ist die Einstellung der Temperatur. Wenn es schnell gehen soll, dann stelle ich den Föhn selber gerne mal etwas heißer ein, allerdings ist das echt nicht gut für deine Haare! Denn auch die können bei zu viel Hitze verbrennen. Und wenn das öfter passiert, kannst du dir nur ausmalen, was das bedeutet!

Ebenfalls solltest du beim Föhnen auf den Abstand des Föns zu deinen Haaren achten. Denn auch dann ist die Gefahr groß, dass deine Haare zu schaden kommen.

Meine Tipps:

Für gesundes Haar solltest du beim Föhnen immer die niedrigeren Stufen verwenden. Wenn du also einen Reisefön mit zwei Temperatur-Einstellungsmöglichkeiten hast, wähle die niedrigere Stufe! Falls du das Gebläse separat einstellen kannst, kannst du hier dann die höhere Stufe nehmen. Dann geht’s auch etwas schneller ohne, dass deine Haare gefährdet werden!

Wenn du deine Haare regelmäßig föhnst, dann solltest du sie immer zusätzlich noch Pflegen. Dafür kann ich dir nur empfehlen, beim Haarwaschen eine Spülung zu benutzen. Zusätzlich kannst du auch noch ein Pflegeöl oder eine Haarmaske verwenden, die du auch bei getrocknetem Haar benutzen kannst. Das pflegt sie zusätzlich!
Um direkten Schutz beim Föhnen zu bekommen, kannst du auch auf ein Hitzespray zurückgreifen. Hier gibt es verschiedene Hersteller. Ich benutze am liebsten das Kokos-Hitzeschutzspray*. Das kannst du ins handtuchtrockene Haar sprühen und deine Haare dann trocken föhnen.

Für welchen Reisefön hast du dich entschieden? Lass es mich in den Kommentaren gerne wissen. Wenn du noch Fragen zu den einzelnen Föns hast, dann kannst du mir gerne einen Kommentar schreiben oder dich per E-Mail bei mir melden (info@phinetravels.de). Ich helfe dir gerne weiter.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.