Ratgeber: Kamerarucksäcke und Taschen für deine Reise

  • von
Kamerarucksack Ratgeber

Auf meinen Reisen und Ausflügen habe ich eigentlich immer eine Kamera dabei. Zum Einen möchte ich die Orte so in Erinnerung behalten können und zum anderen berichte ich ja immer gerne von meinen Reisen und da sind Fotos auch ganz praktisch. Damit die Kamera und die Objektive gut verstaut und gesichert sind, nutze ich immer einen extra Fotorucksack und manchmal auch eine Tasche. Die Tasche ist ganz praktisch, wenn ich mal nicht ein ganzes Equipment benötige oder nicht so viel tragen möchte.

Damit du auch gut ausgerüstet bist, möchte ich dir in diesem Ratgeber verraten, worauf du beim Kauf eines Fotorucksacks oder einer Kameratasche achten solltest. Am Ende stelle ich dir auch noch meine Favoriten vor. 

Kameratasche oder Kamerarucksack?

Zunächst solltest du dir die Frage stellen, was für dich am Praktischsten ist: Eine Kameratasche oder direkt einen Kamerarucksack? Ich besitze Beides für verschiedene Anlässe, die ich dir gleich erklären werde. So kannst du abwägen, was für dich am Besten ist, falls du dir nicht Beides anschaffen möchtest.

Die Vorteile eines Kamerarucksacks

Um besser einschätzen zu können, was zu deinem Equipment und deiner Situation passt, möchte ich dir die Vorteile eines Kamerarucksacks vorstellen.

Zunächst muss ich sagen, dass ich einen Kamerarucksack übersichtlicher finde. Du hast einfach mehr Platz, sodass du alles gut einsortieren kannst. In meinem Kamerarucksack herrscht mehr Ordnung als beispielsweise in meiner Kameratasche. Daher ist ein Fotorucksack vor allem für Fotografen geeignet, die eine größere Ausrüstung haben und diese auch oft bei sich tragen wollen.

Außerdem finde ich persönlich einen Rucksack einfacher zu handhaben. Den kann ich mir einfach auf den Rücken setzen und schon kann es losgehen. Dann habe ich die Arme frei und der Rucksack sitzt trotzdem sicher. Irgendwie ist so ein Rucksack auch bequemer und belastet den Rücken gleichmäßig. Eine Tasche hängt meist nur über eine Schulter. Das ist natürlich nicht so gut!

Neben den beiden Vorteilen, habe ich in meinem Fotorucksack auch noch Platz für andere Dinge, die ich beispielsweise auf einer Wanderung oder einem Tagesausflug mitnehmen möchte. In die Tasche bekomme ich nur Kleinigkeiten neben meiner Fotoausrüstung.

Die Vorteile einer Kameratasche

Die Kameratasche habe ich neben des Fotorucksacks, weil sie auch einige Vorteile hat. Die Kameratasche ist beispielsweise sehr praktisch, wenn man auf einer Reise nochmal kurz los möchte. Ich hab dann oft schon ein Motiv im Kopf und kann passendes Equipment auswählen. Dafür brauche ich dann nicht die ganze schwere Ausrüstung und der Rucksack wird überflüssig. Ich kann mir die Tasche kurz überwerfen und schon kann es losgehen.

Je nachdem, was ich vorhabe, nehme ich auch die Kameratasche und packe sie in einen normalen Rucksack. Das hat den Grund, dass die Fotoausrüstung dann trotzdem sicher verstaut ist und ich im normalen Rucksack mehr Platz für andere Dinge habe. Je nach Ausflug brauche ich vielleicht mal mehr Proviant und weniger Ausrüstung und dann handhabe ich das so. Wahrscheinlich könnte ich die „normalen“ Dinge, also Proviant etc., auch einfach im Kamerarucksack unterbringen. Aber der hat ziemlich viele Unterteilungen und dann ist ein normaler Rucksack doch praktischer 🙂

Da in einer Fototasche nicht so viel Platz ist, ist sie auch leichter. Das ist manchmal auch eine nette Abwechslung, wenn man nicht so viel tragen will.

Vielleicht hast du ja auch gar keine große Ausrüstung, dann ist eine Kameratasche auf jeden Fall ausreichend. Du musst nur wissen, was für dich gemütlicher ist. Denn selbst mit einer kleinen Fotoausrüstung lohnt sich auch ein Fotorucksack.

Darauf solltest du beim Kauf eines Fotorucksacks achten

Wenn du die folgenden Aspekte beachtest, wirst du sicherlich einen Fotorucksack finden, der deinen Vorstellungen entspricht. Natürlich gibt es eine riesige Auswahl an Modellen, die überwältigend sein kann. Hangele dich einfach an den Aspekten entlang und schon wird sich die Auswahl für dich beschränken. Generell suchen solltest du nach einem Rucksack, der genügend Platz bietet, stabil und langlebig ist. Zudem soll er auch recht schick aussehen, leicht und nicht überteuert sein.

  1. Die richtige Größe 

An deiner Stelle würde ich mich zuerst mit dem Gebrauchszweck befassen. Für welchen Zweck benötigst du den Fotorucksack? Soll er für Tagesausflüge genügen? Dann kann er ja viele Fächer für dein Equipment haben und du brauchst nur wenig Stauraum für andere Gegenstände wie Proviant etc. Möchtest du den Rucksack auf längere Ausflüge und Wanderungen mitnehmen? Dann wäre es praktisch, wenn noch Platz für alle anderen Klamotten ist.

Mache dir außerdem einen Überblick über dein Equipment und schaue nach, was du alles immer mitnehmen würdest. Dann solltest du schauen, dass deine Standardausrüstung auf jeden Fall in den Fotorucksack passt. Überlege dir auch, welche Objektive oder ähnliches du dir in Zukunft noch zulegen möchtest. Plane also schon mal für die Zukunft, ob diese Dinge auch noch in den Kamerarucksack passen würden.

2. Praktische Unterteilung

Nun kommt es auf die inneren Werte an! Wie ist der Fotorucksack unterteilt? Kannst du alles gut erreichen oder ist es aufwendig, dein Equipment aus dem Kamerarucksack zu bekommen?

Natürlich müssen deine Objektive und deine Kamera auch in die einzelnen Fächer passen. Wie groß ist beispielsweise dein größtes Objektiv? Würde es auch in das größte Fach des Rucksacks passen?

Ich finde es sehr praktisch, wenn man die Aufteilung im Fotorucksack verändern kann. Da gibt es extra Fächer, die sich mit Hilfe von Klett verändern lassen. So kannst du dir ganz einfach eigene Unterteilungen zusammenstellen. Das ist super angenehm für wechselndes Equipment oder wenn du dir mal wieder etwas neues zulegen möchtest. Es wäre ja schade und verschwenderisch, wenn du dann auch noch einen neuen Kamerarucksack bräuchtest!


Wenn du ungefähr weißt, was du alles mitnehmen möchtest, kannst du den Rucksack deiner Wahl auch mal zur Probe packen. Einfach alles verstauen und noch ein paar Snacks sowie Wasser unterbringen. Passt alles? Oder wird es schon schwierig? Wenn du jetzt schon Probleme beim Packen hast, würde ich an deiner Stelle einen größeren Rucksack in Betracht ziehen. Vermutlich möchtest du in Zukunft eher noch mehr Equipment mitnehmen als weniger.

3. Ein angenehmes Tragegefühl

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist das Fragegefühl deines Fotorucksacks. Das kannst du natürlich nur herausfinden, indem du den Rucksack aufziehst. Am Besten ist es, wenn du auch zu diesem Zweck dein ganzes Equipment verstaust und vielleicht mal einen Probespaziergang mit dem Rucksack machst. So kannst du feststellen, ob du den Rucksack auch länge tragen könntest, ohne Schmerzen zu haben. Denn die Gesundheit ist schließlich das Wichtigste!

Denke unbedingt daran, dass du für den Fall der Fälle das Etikett an dem Rucksack lässt. Wenn dir der Rucksack nach dem Spaziergang nämlich nicht zusagt, dann kannst du ihn immer noch zurückgeben.

Wenn du einen Rucksack aus dem Internet bestellst, kannst du vielleicht die Bewertungen durchschauen. Eventuell hat sich da schon jemand zum Tragegefühl geäußert und du kannst in etwa abschätzen, ob der Fotorucksack auch zu deinen Zwecken geeignet ist. Natürlich musst du ihn trotzdem erstmal selber testen, damit du die richtige Wahl treffen kannst.

Für ein besseres Tragegefühl sorgt übrigens ein Hüftgurt, der die Last von den Schultern auf die Hüften verlagert. Damit schonst du deinen Rücken und wirst dich länger ohne Beschwerden durch die Natur wandern sehen.

4. Für dich essentielle Extras

Neben den Standards kann es ja sein, dass du individuelle Wünsche bezüglich deines Kamerarucksacks hast. Danach kannst du dann explizit schauen, da sich dadurch wahrscheinlich die Auswahl beschränkt. Aber das ist gar nicht schlecht! Es gibt schließlich Unmengen an Auswahl. 

Mögliche Extras könnten beispielsweise sein:

  • Eine Halterung für ein Stativ
  • Regenschutz, den du bei Bedarf auspacken kannst
  • Ein Fach für deinen Laptop

Bei all diesen Extras musst du dir überlegen, ob sie für dich relevant sind oder in Zukunft noch werden könnten. Ein Laptopfach ist beispielsweise nicht essentiell, wenn du in der Natur unterwegs bist, wo du vermutlich nicht deinen Laptop herausholen würdest. Wenn du mit diesem Rucksack unter anderem Reisen möchtest und ihn als Handgepäck ins Flugzeug mitnehmen möchtest, dann ist so ein Laptopfach ja doch ganz praktisch. Ich stelle dir gleich aber auch noch Fotorucksäcke vor, die diese Extras unter anderem auch. Manchmal kostet so ein Extra ja auch nichts, vielleicht kann man es dann auch mal mitnehmen 😉

5. Der generelle Eindruck und die Verarbeitung

Ein Fotorucksack muss viel abkönnen. Du möchtest vielleicht mal Bilder im Schnee oder bei Regen machen. Du wirst in Gebiete kommen, die dicht bewachsen oder schlammig sind. Selbst bei Städtereisen möchte man einen Rucksack haben, auf den Verlass ist. Deshalb sollte er auch eine herausragende Qualität haben. 

Darauf solltest du achten, wenn du einen Kamerarucksack kaufst:

Besonders achtgeben solltest du auf die Verarbeitung der Nähte. Es ist wichtig, dass hier sauber gearbeitet wurde, denn auf die Nähte kommt es schlussendlich an. Die halten alles in Schuss! Meiner Erfahrung nach liegt hier auch die Schwäche einiger Rucksäcke. Deshalb immer die Nähte vor dem Kauf überprüfen!

Natürlich solltest du auch schauen, dass das Material des Fotorucksacks wasserfest ist. Wie bereits erwähnt, kann es auch mal regnerisch oder gar schneeig sein. Da ist es gut zu wissen, dass die Kamera und die Objektive nicht feucht oder nass werden. Mit dem Gewissen lässt sich doch viel entspannter durch die Welt stapfen. Genau deshalb sollte der Kamerarucksack auch ordentlich gepolstert sein. Fühle einfach mal, wie dick die Stoffwände sind, um die Polsterung zu testen. Außerdem sollten alle Reißverschlüsse und Knöpfe ordentlich sich schließen und öffnen lassen. Überprüfe hierfür am Besten jedes einzelne Fach, um ganz sicher zu gehen.

Das waren soweit alle wichtigen Aspekte, die dir helfen werden, die richtige Kamerarucksackwahl zu treffen. Um dir die Wahl noch etwas zu erleichtern, möchte ich dir meine Favoriten kurz vorstellen und dir von ihren Vorteilen berichten.

Meine Fotorucksack Favoriten

Nun kommen wir aber mal zu meinen Favoriten. Natürlich konnte ich selber nicht jeden Rucksack testen, da dieser Beitrag nicht gesponsert oder ähnliches ist. Du findest hier also meine Empfehlungen, die auf meinen Erfahrungen beruhen. Zudem stelle ich dir nur Fotorucksäcke vor, die ich mir selber kaufen würde, wenn ich wieder eine Wahl treffen müsste. Momentan habe ich einen Kamerarucksack von K&F Concept mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Den stelle ich dir auch gerne vor! Die anderen Rucksäcke eignen sich dann beispielsweise für andere Zwecke oder ein anderes Equipment. Da mein Rucksack wahrscheinlich nicht für alle Situationen geeignet ist.

Mein Fotorucksack von K&F Concept

Die Marke K&F Concept bietet viel Equipment rund um den Fotografie-Bereich. Unter anderem Stative, Filter, Blitzgeräte und halt auch Fotorucksäcke. Bei meinem Fotorucksack von K&F Concept hat mich vor allem das Design angesprochen. Deshalb wurde ich überhaupt erstmal aufmerksam auf die Marke.

Bei späteren Betrachten ist mir aufgefallen, dass der Fotorucksack genau das hat, was ich brauche. Zum einem ist alles super gut gepolstert und zum anderen gibt es veränderbare Fächer, sodass mein Equipment immer einen Platz findet. Auch gut finde ich die Unterteilung, da unten Platz für die Fotoausrüstung ist und oben genügend Stauraum für Proviant und ähnliches. Gut durchdacht ist, dass es für das untere Fach einen extra Reißverschluss gibt. So kann ma das Foto-Equipment auspacken ohne das Proviant herausnehmen zu müssen. Alles ist ganz schnell griffbereit!

Leider habe ich meinen Fotorucksack von K&F Concept nicht mehr online gefunden. Allerdings vermute ich, dass die anderen Rucksäcke der Marke auch gut sind. Ich habe einen herausgesucht, der meinem sehr ähnelt. Er hat auch ein Fach für die Fotoausrüstung und Platz für Proviant. Das Fach für die Ausrüstung ist auch über die Seite zu erreichen*.

K&F Concept Kamerarucksack Fotorucksack für Canon Nikon Sony Fujifilm Olympus SLR Spiegelreflexkamera 17 Liter
  • 【Zwei getrennte Fächer】29 x 16 x 43 cm, ca. 17 Liter. Das obere Fach dient zur Aufbewahrung von verschiedenen persönlichen Gegenständen, wie Kleidung, Geldbeutel, Handy oder Blitz. Unteres Fach zum Aufbewahren von einer Kamera, zwei Standard-Objektiven und anderen Accessoires (wie z.B. Filter, Akkus oder Speicherkarten).
  • 【Schneller Zugriff】Seitlicher Eingriff für schnellen Zugriff auf Kamera und Zubehör während des Tragens – um in den entscheidenden Momenten, schnell zur Hand zu sein.
  • 【Besonderer Schutz】Herausnehmbare, gepolsterte Trennwände bieten individuelle Anpassungsmöglichkeiten für Kameras, Objektive und Zubehör. Für festen und stabilen Halt.
  • 【Stativhalterung】Enthält ein spezielles Seitenfach, mit Halteriemen und Schnalle, um das Stativ sicher zu transportieren.
  • 【Kompatibilitä】DSLM Kameras und Spiegelreflexkameras, inklusive Modelle der Digital-Fotokameras von Canon EOS, Sony Alpha, Nikon D, Pentax, Fujifilm X, Panasonic Lumix, Olympus, Ricoh Imaging, Samsung.

Weitere Vorteile des K&F Concept Kamerarucksacks habe ich dir kurz zusammengefasst:

  • Platz für eine DSLR, Bridge- und auch Systemkamera sowie mittlere bis große Objektive
  • Es gibt ein Extrafach für einen 15 Zoll Laptop
  • Trennkissen, um den Innenraum individuell zu gestalten
  • an der Seite kann ein Stativ an einer Stativhalterung befestigt werden
  • Drei verschiedene Farbdesigns für jeden Geschmack

Weitere Kamerarucksack Empfehlungen von mir

  1. Der Kamerarucksack von TARION: Platz für viel Equipment und bis zu zwei Kameras*

Dieser Rucksack hat super viel Platz für eine große Ausrüstung. Nach Angaben von TARION können hier zwei Kameras und bis zu sieben Objektive und weitere Ausrüstung unterkommen. Die Vorteile habe ich dir nochmal übersichtlich aufgestellt:

  • Der Rucksack beinhaltet sogar schon eine Kameratasche, die bei Bedarf einzeln genutzt werden kann
  • Ein Fach für einen Laptop mit 17 Zoll ist vorhanden
  • Das Material ist Nylon, welches reißfest und wasserabweisend ist
  • Belüftete Schultergurte für ein angenehmes Fragegefühl

TARION Kamerarucksack Fotorucksack Groß 2-in-1 mit Extra Kameratasche für Spiegelreflex D-SLR(25 Liter, Schwarz)
  • Geräumiger Innenraum unterteilt in zwei separaten Hälften (ca 25 Liter Fassungsvermögen) Platz für 2 Kameras + 7 Objektive + Stative + andere Zubehör
  • Schultertasche/Bauchtasche im Lieferumfang enthalten
  • Kann im unteren Fach verstaut werden und bei Bedarf herausgenommen werden
  • Großes Fach für Laptops bis zu 17 Zoll, auch seitlich entnehmbar
  • Besteht aus Nylon mit hoher Dichte: Reißfest, Wasserabweisend und Verschleißfest

2. Der etwas kompakterer Kamerarucksack von Bertasche*

Der Bertasche Kamerarucksack hat ebenfalls wie der Tarion Rucksack Platz für zwei Digitalkameras. Allerdings ist bei diesem Rucksack nur Platz für vier Objektive. Damit ist er der perfekte Rucksack für Hobby-Fotografen, die auch mal das Objektiv wechseln wollen. 

Hier ist übrigens auch Platz für einen Laptop mit 15.6 Zoll. Insgesamt ist der Rucksack von Bertasche also ein bisschen kleiner!

  • Zwei Innentaschen, die Platz für ein 11 Zoll Tablet, Akku und Ladegerät lassen
  • Vorne gibt es auch eine kleine Tasche, die sich perfekt für Speicherkarten, SD Karten, USB Kabel und eine Powerbank eignet
  • Eine kleine Rücktasche lässt Platz für Wertsachen wie das Handy oder eine Geldbörse
  • Ein Stativ kann außen am Rucksack befestigt werden
  • Eine Regenhülle ist ebenfalls enthalten
BERTASCHE Kamerarucksack DSLR / SLR Rucksack 15.6 Zoll Laptop Kameratasche für Canon Nikon Sony mit Regenhülle
  • KAMERAFACH: Im Kamerafach(Abmessung: 44 x 30 x 15 cm) befinden sich genügende Plätze für 2X Digitalkameras(nur Gehäuse), 4X Objektiven(Abmessungen: ≤ 14 x 8 x 8 cm), 1X Blitzgerät.
  • 15.6 ZOLL LAPTOPTASCHE: 1X gepolstertes Laptopfach ist speziell designed für meistens 15.6 Zoll Notebook, z.B. Lenovo, HP, Dell, ASUS, MSI u.s.w.
  • ZUBEHöRTASCHEN: 2X innene Taschen für ein 11 Zoll Tablet, Li-Ionen Akku und Ladegerät; 1X kleine Fronttasche für Speicherkarten, SD Karten, USB Kabel und Power Bank; 1X kleine Rücktasche für Handy, Geldbörse und anderen Kleinkram.
  • EIGENSCHAFTEN: Stativ(Gefaltete Länge: ≤47 cm, Gefalteter Durchmesser: ≤14 cm) und Trinkflasche(Durchmesser: 8 cm) finden in der Seitentaschen ohne Probleme ihren Plätze. Die Rückenseite ist ordentlich gepolstert, falls schwere Last.
  • MULTI-FUNKTIONEN: Dank der geschenkte Regenhülle plus Trolley-Riemen wird der Kamera Rucksack für Reise, Ausflüge, Flugreise, Urlaub, Roadtrip oder Autofahrt u.s. w. verwendet.

3. Der kleine Fotorucksack von Lowepro*

Dieser Rucksack von Lowepro ist der bisher kleinste Rucksack, den ich dir vorstelle. Platz ist hier für eine DSLR Kamera mit angesetztem Objektiv und einem zusätzlichen Objektiv sowie einem Blitzgerät und ein paar zusätzliche Gegenstände. Er ist also für Anfänger ein toller Standard-Rucksack.

  • Er ist geeignet für Handgepäck im Flugzeug
  • Der Rucksack hat folgende Abmessungen: Innen: 25,5 x 12,8 x 36 cm Außen: 27,5 x 21,7 x 40,3 cm
  • Er hat ein CradleFit Fach für ein 10 Zoll Tablet PC
Angebot
Lowepro LP36892-PWW Tahoe BP 150 Rucksack
  • Schützen Sie Ihr gesamtes Equipment mit Hilfe der robusten Materialien, die wasserabweisend und abriebfest sind und den täglichen Belastungen standhalten.
  • Tahoe ist mit Lowepros anpassbarer Inneneinteilung mit gepolsterten Trennwänden plus dem UltraFlex Panel im Hauptfach ausgestattet, das Ihnen erlaubt mehr Platz zu schaffen.
  • Schützen Sie einen 10" Tablet PC im CradleFit Fach. Es ist oberhalb des Taschenbodens gelagert und schützt so die Hardware vor Stößen von unten.
  • Materialien: 210D Nylon und 600D Polyester

Keinen Fotorucksack? Dann vielleicht eine Kameratasche!

Vielleicht hast du mittlerweile gemerkt, dass ein Fotorucksack nichts für dich ist und du lieber eine Fototasche für dein Equipment hättest.

Das ist beim Kauf einer Fototasche wichtig

Beim Kauf gibt es natürlich auch Aspekte, die du beachten solltest. Damit dir der Kauf leichter fällt, habe ich dir diese Faktoren zusammengestellt.

  1. Genügend Platz für dein Equipment

Der wichtigste Aspekt ist, dass deine Fotoausrüstung auch in der Kameratasche unterkommt. Dafür musst du erst wissen, zu welchem Zweck du die Kameratasche gebrauchen wirst. Soll dein ganzes Equipment unterkommen oder nutzt du die Tasche nur, wenn du genau weißt, welches Equipment du brauchen wirst. Lege dir deine Ausrüstung zurecht, damit du abschätzen kannst, wie viel Stauraum du benötigen wirst. Hast du beispielsweise ein großes Teleobjektiv kann es sehr schwierig werden, überhaupt eine passende Fototasche zu finden. Du solltest vielleicht besser auf einen Rucksack zurückgreifen!

2. Gutes und robustes Material

Auch bei einer Kameratasche ist eine hochwertige Verarbeitung und qualitatives Material essentiell. Daher sollte das Material wasserabweisend und abwischbar sein. Da du vermutlich viel draußen unterwegs sein wirst, ist nicht ausgeschlossen, dass die Kameratasche mal dreckig oder nass wird.

Überprüfe auch die Nähte, denn hier kannst du schnell die Qualität der Fototasche feststellen. Eine langlebige Tasche hat saubere Nähte!

3. Kleine Fächer für SD-Karten und Ähnliches

Für mich persönlich ist es wichtig, dass die Kameratasche nicht nur viel Stauraum und große Fächer hat. Besonders die kleinen Fächer sind meiner Meinung nach essentiell. Denn hier kannst du SD-Karten, Akkus und deine persönlichen Wertsachen unterbringen ohne dass sie locker in der Tasche liegen. Ansonsten zerkratzen sie nachher noch deine Kameraausrüstung oder du verlierst sie im Chaos.

4. Das Tragegefühl und verstellbare Schulterriemen

Bei der Kameratasche hast du nochmal ein anderes Tragegefühl als bei einem Rucksack. Dennoch sollte es so angenehm wie möglich sein. Dafür finde ich wichtig, dass die Schulterriemen verstellbar sind. So kannst du sie deinen Bedürfnissen entsprechend anpassen.

5. Ein angemessener Preis

Der Preis sollte auch in einem angemessenen Rahmen liegen. Auf jeden Fall günstiger als ein Rucksack, aber auch nicht zu günstig. Sonst hat wahrscheinlich die Qualität darunter gelitten. Marken bei denen das Preisleistungsverhältnis stimmt, sind beispielsweise Canon und Rollei.

Meine Kameratasche Favoriten

Nun möchte ich dir auch die Auswahl einer Kameratasche erleichtern, weshalb ich dir meine Favoriten zusammengesucht habe und dir kurz mit ihren Vorteilen präsentieren möchte. Ich hoffe, dass du so fündig wirst! Wie schon bei den Fotorucksäcken habe ich dir auch bei den Kamerataschen eine bunte Auswahl herausgesucht, die bei verschiedenen Ansprüchen meine Wahl gewesen wären. Außerdem stelle ich dir natürlich auch meine eigene Kameratasche vor, die ich am Besten bewerten kann!

Meine Kameratasche von Canon*

Ich habe eine Kameratasche von Canon. Die habe ich mir direkt zugelegt, als ich mir auch meine Spiegelreflexkamera geholt habe. Sie ist vor allem dafür gedacht, dass ich meine Kamera auch zuhause sicher aufbewahren kann und sie vor Staub oder Kratzern geschützt ist. Während der Jahre habe ich die Tasche aber auch öfter auf Tagesausflügen dabei gehabt. Für eine Kamera und ein Objektiv ist hier Platz. Außerdem gibt es auch noch zwei kleine Fächer, die sich zur Aufbewahrung von Zubehör wie SD-Karten eignen. Das Material ist wasserabweisend und robust, aber nicht zwingend wasserdicht. In einen richtigen Regenschauer würde ich mit der Tasche nicht gehen, ohne noch einen extra Schutz dabei zu haben.

Alles in Allem bin ich aber sehr zufrieden und würde die Kameratasche auch jedem ans Herz legen.

Canon Custom Gadget 100EG SLR-Kameratasche
  • Lieferumfang: Canon Custom Gadget 100EG SLR-Kameratasche

Weitere Kameratasche Empfehlungen von mir

Meine Kameratasche ist schon etwas älter, weshalb es sie vielleicht nicht mehr überall zu kaufen gibt. Aus diesem Grund möchte ich dir noch drei weitere Kamerataschen vorstellen, die meinen Ansprüchen genügen würden und ich mir bei Bedarf auch kaufen würde.

  1. Die Kameratasche von PEDEA*

Die Kameratasche von PEDEA ist ähnlich wie meine Tasche von Canon. Sie ist recht groß, hat kleine Fächer für SD-Karten, Filter und anderem Zubehör und hat Platz für eine Kamera mit Objektiv und einem zusätzlichen Objektiv. Folgende Vorteile hat die PEDEA Fototasche noch:

  • Es gibt ein Hauptfach und fünf Zusatzfächer
  • Eine Schlaufe ermöglicht die Befestigung der Tasche an einem Trolley
  • Sie hat eine Schultergurtlänge von bis zu 137 cm
  • Die dicke Polsterung sorgt für den maximalen Schutz, zudem ist das Material wasserabweisend
PEDEA DSLR-Kameratasche Fashion Fototasche für Spiegelreflexkameras mit wasserdichtem Regenschutz, Tragegurt und Zubehörfächern (Größe XL, schwarz)
  • Außenmaße Kameratasche: 26 x 19 x 16 cm (BxHxT); Innenmaße Kamerafach: 23 x 16,5 x 12 cm (BxHxT)
  • Viel Stauraum für DSLR, Bridge- und Systemkameras mit kleinerem bis mittlerem Objektiv, Ersatzobjektiv, Datenkabel, Akku, Speicherkarte und anderes Zubehör - ideal für Freizeit, Hobby und Beruf
  • Praktische Aufteilung in der Fototasche dank diverser Fächer: 1x Hauptfach (mit 2 variablen Trennstreifen), 5x Zusatzfächer für Zubehör und eine Schlaufe zur Befestigung an einem Trolley; Schultergurtlänge: max. 137 cm
  • Ausgestattet mit einem weichen Innenfutter, einer dicken Polsterung und einem wasserabweisenden Regenschutz, sodass Ihr Fotoapparat bestens vor Kratzern, Nässe und Stößen geschützt ist
  • Kompatibilität: DSLM Kameras und Spiegelreflexkameras, inklusive Modelle der Digital-Fotokameras von Canon EOS, Sony Alpha, Nikon D, Pentax, Fujifilm X, Panasonic Lumix, Olympus, Ricoh Imaging, Samsung

2. Die kleine Zecti Fototasche*

Die Fototasche von Zecti ist sehr kompakt und eignet sich für eine Kamera mit einem Objektiv. Sie ist also der perfekte Begleiter bei einem kleinen Ausflug, wo man seine Kamera dabei haben möchte. Die Struktur der Tasche ist sehr stabil, sodass die Kamera gesichert ist. Folgende Vorteile bietet die Zecti Fototasche:

  • Das Außenfach an der Tasche bietet Platz für eine Trinkflasche oder einen kleinen Regenschirm
  • Der Schultergurt kann nach Wünschen angepasst werden
  • Sie hat noch ein kleines Fach für Wertsachen oder ähnliches
Professioneller Kameratasche, Zecti Fototasche SLR-Schultertasche für Nikon Canon Sony und DSLR Kameras und Objektiv, Weiteres Zubehör, wasserdichte für Nikon Canon Sony Fuji Olympus (Schwarz)
  • 【Voller Schutz】 Diese Tasche hat eine stabile Struktur mit einem weichen Innenfach, um die Kamera und andere Geräte vollständig zu schützen. Das Reißverschlussdesign und die gepolsterten Trennwände schützen die Kamera auch vor Diebstahl und machen sie sehr sicher und perfekt für die Fotografie im Freien.
  • 【Großer Raum für Objekte】 Das Hauptfach bietet ausreichend Platz für die Kamera und das Hauptzubehör, während die Tasche im Inneren des Hauptfachs Speicherkarten aufnehmen kann. Darüber hinaus bieten die Außentaschen viel Platz für andere Gegenstände wie Wasserflasche, Regenschirm, Smartphone, Taschenlampe oder zusätzliches Objektiv.
  • 【Schneller Zugriff auf Geräte】 Im Gegensatz zu herkömmlichen Rucksäcken, die man abnehmen muss, kann diese Tasche nach vorne geschoben werden, ohne dass sie abgenommen werden muss, wodurch ein sofortiger Zugriff auf die Spiegelreflexkamera und das Zubehör möglich ist.
  • 【Bequem zu tragen】 Diese leichte Tasche hat einen großen, aber kompakten Raum, der Schultergurt kann auf die entsprechende Länge eingestellt werden, so dass sie für Männer und Frauen geeignet ist. Sie hat auch einen Trageriemen, um sie in der Hand zu halten, was für die Fotografie im Freien sehr praktisch ist.
  • 【Widerstandsfähig und komfortabel】 Das Dacron und die Polsterung machen sie nicht nur widerstandsfähig gegen die tägliche Abnutzung, sondern auch ergonomisch und einfach zu bedienen, was ein angenehmes Gefühl beim Tragen vermittelt.

3. Die schicke Kameratasche von DOMISO*

Die DOMISO Fototasche ist vom Aussehen einzigartig. Synthetisches Leder lässt die Tasche sehr edel aussehen. Es gibt die Wahl zwischen den Lederfarben schwarz, braun und dunkelbraun. So ist für jeden Geschmack etwas dabei 🙂 Diese Aspekte haben mir zudem gut gefallen:

  • Die Tasche wird mit einem Reißverschluss geschlossen, der von beiden Seiten bedient werden kann
  • Die Innentasche hat ein kleines Fach für Batterien, SD-Karten etc.
  • Sie hat Platz für eine Kamera mit Objektiv
DOMISO Camera Case Kameraetui Schutzhülle Schultertasche Kamerazubehör Fototasche für Systemkamera Sony A6500 A5100/Canon EOS M6 M5 800D 70D/Panasonic/Nikon 1 J5/Olympus OM-D E-M1 Mark II,Dunkelbraun
  • Der Reißverschluss kann von beiden Seiten geöffnet oder verschlossen werden
  • Es gibt ein spezielles Gürtelloch, um die Kameratasche zu erleichtern, die an der Taille hängt
  • Die Innentasche Zusätzliche Aufbewahrungstasche innen zum Verstauen von Zubehör, wie z.B. Speicherkarte, Batterien
  • Gepolsterter Innenraum zum optimalen Schutz der ausrüstung,schützt vor Kratzern und Stößen
  • Praktisch: Die Tasche lässt sich mit der Schnalle schnell öffnen und mit dem Handgriff und dem Schultergurt bequem zu tragen

Fazit zum Thema Kamerarucksack und Fototasche

Ein guter Fotorucksack oder eine gute Kameratasche ist gar nicht so leicht gefunden, da es einige Aspekte zu beachten gibt. Natürlich spielen vor allem persönliche Präferenzen in die Wahl des Rucksacks oder der Tasche. Wenn man sich aber ein wenig mit dem Thema befasst, findet man schon ein Produkt, das zu einem passt.

Hoffentlich konnte ich dir mit meinen Tipps ein bisschen weiterhelfen und du hast eine gute Wahl treffen können. Wenn du noch Fragen hast, dann schreibe mir gerne eine Nachricht oder ein Kommentar 🙂 Vielleicht möchtest du mir ja sogar verraten, auf welchen Fotorucksack oder welche Fototasche deine Wahl gefallen ist!

Auf manchen Reisen ist auch ein Anti Diebstahl Rucksack sehr praktisch. Vor allem an Orten, die sehr überfüllt sind, ist man mit einem solchen Rucksack auf der sicheren Seite. Wenn du mehr zu dem Thema wissen möchtest, empfehle ich dir meinen Beitrag zum Thema Anti Diebstahl Rucksack.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.