Eine Wanderung durch die Toskana der Eifel

  • von

Die Eifel liegt nicht weit von meinem Heimatort entfernt, weshalb sie für mich immer schon ein Anlaufpunkt für einen Tagesausflug war. Auch für eine ausgiebige Wanderung eignet sie sich perfekt. Unzählige Wanderwege und Routen gibt es zu entdecken. Für die heutige Wanderung habe ich mir die Toskana der Eifel ausgesucht. Vor allem wegen der vorherrschenden Natur wird dieser Teil der Eifel auch “Toskana” genannt. Wachholderpflanzen, die Zypressen des Nordens, erinnern an die Landschaft der italienischen Toskana.

Anreise in die Toskana der Eifel

Um die Wanderung durch die Toskana der Eifel zu machen, sind wir zum Parkplatz an der Tränkgasse in Blankenheim gefahren. Blankenheim gehört zum Kreis Euskirchen und ist circa 70 Kilometer oder eine Stunde Autofahrt von Köln entfernt. Der Parkplatz an der Tränkgasse ist kostenlos und von hier kann die Wanderung direkt starten.

Ein paar Informationen zur Wanderung

Die Wanderung heißt “EifelSpur Toskana der Eifel (Gemeinde Blankenheim)” und ich habe sie auf Outdooractive gefunden. Sie musste sofort ausprobiert werden! Insgesamt bin ich während der Wanderung fast 16 Kilometer gelaufen. Dabei gibt es wenig Höhenanstiege, weshalb es allzeit sehr angenehm ist. Der Weg führt vor allem durch Felder, gegen Ende aber auch durch einen Wald an einem Bach entlang. Die Gegend ist ruhig und ich konnte richtig entspannen! Zwischendurch gibt es immer wieder Bänke für eine kleine Pause und Stärkung.

Während der Wanderung bin ich nur wenig anderen Wanderern begegnet, sodass auch zu Corona-Zeiten auf jeden Fall alle Abstände problemlos eingehalten werden können. Ich war übrigens samstags unterwegs!

Die Wanderung – eine Wegbeschreibung

Nun komme ich aber mal zur Wegbeschreibung der Wanderung, damit du sie bald auch nach wandern kannst! Packe dir etwas Proviant in einen Rucksack, ziehe dir bequeme Schuhe an und schon kann es losgehen!

Der Anfang der Wanderung

Angekommen am Parkplatz an der Tränkgasse geht es in Richtung Süden auf die Schulstraße. Auf den Weg zur Schulstraße kommst du an einer weißen Kirche vorbei. Von dort aus gehst du weiter und biegst nach circa 600 Metern rechts ab. Diesen Weg verfolgst du circa 2 Kilometer bis du nach rechts auf den Eifelsteig abbiegen kannst. Der Eifelsteig ist mit einem Symbol markiert.

Ein kleiner Tipp von mir: Am besten lädst du dir die App “Outdooractive” herunter oder zumindest die Route, sodass du mit GPS überprüfen kannst, ob du noch auf dem richtigen Weg bist 🙂 Ich habe das während der Wanderung gemacht, da ich mir an manchen Stellen, nicht ganz sicher war, welcher Weg nun der Richtige ist! Allerdings habe ich es auch nicht so mit der Orientierung! Vielleicht liegt dir das ja besser als mir.

Weiter geht’s!

Jetzt hast du schon mal den Anfang der Wanderung durch die Toskana der Eifel geschafft! Nach den nächsten zwei Kilometern auf dem Eifelsteig gelangst du den Kalvarienberg. In Richtung Norden geht es weiter, um den Ort Alendorf zu umlaufen. Als nächstes verlässt du den Eifelsteig wieder nach 1,5 Kilometern. Halte dich dafür links und überquere den Süden des Eierberg. Danach biegst du wieder links ab und verfolgst den Weg 3,5 Kilometer über weitreichende Felder. Schließlich biegst du scharf links ab auf einen Waldweg.

Das Ziel ist in Sicht

Nun hast du den größten Teil der Wanderung geschafft, das Ziel, vielleicht ein kühles Bier, ist schon vor Augen! Den Waldweg, auf den du gerade abgebogen bist, verlässt du nach zwei Kilometern und gelangst dann wieder auf den Eifelsteig. Dafür biegst du rechts ab, um den Eifelsteig nach nur weiteren 400 Metern wieder links zu verlassen. Nach 1,5 Kilometern bist du wieder am Parkplatz an der Tränkgasse!

Fazit der Wanderung durch die Toskana der Eifel

Die Wanderung ist perfekt für einen entspannten Tag in der Eifel. Der Weg ist nicht zu anstrengend, da es kaum Anstiege gibt! Nur bei der Orientierung gab es bei mir ein paar Probleme! Aber schlussendlich habe ich doch die richtigen Wege gefunden und wurde mit immer wieder schönen Aussichten belohnt. Daher kann ich dir die Wanderung nur ans Herz legen. Mit einem GPS-Gerät oder einer besseren Orientierung stellt der Wanderweg auf jeden Fall keine Hürde dar.

Und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Wandern! Suchst du noch andere Ausflüge in der Eifel? Dann schau doch mal im Städtchen Monschau vorbei oder besuche den Dreimühlen-Wasserfall 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.