Sydney Australien – Meine Top 10 Sehenswürdigkeiten

Sydney ist eine Stadt, von der ich schon immer geträumt habe! Ich weiß nicht, was es ist, aber Sydney hat mich fasziniert bevor ich überhaupt dort war. Vielleicht war es die Ferne, das Opernhaus oder die immer strahlende Sonne. Genau sagen kann ich es nicht. Bei so hohen Erwartungen an eine Stadt kann es natürlich schnell passieren, dass sie nicht voll erfüllt werden. Aber Sydney hat all meine Erwartungen und noch mehr erfüllt!

Obwohl Sydney eine Großstadt mit über fünf Millionen Einwohner ist, hat es sich dort nie voll oder überfüllt angefühlt. Wir haben uns zu jeder Zeit sicher, wohl und willkommen gefühlt. Die Leute sind alle entspannt, offen, freundlich und zuvorkommend. Und es gibt so viel zu sehen!

Kurzinfos über Sydney

Sydney ist eine Küstenstadt mit etwas über vier Millionen Einwohnern und liegt in Australien im Bundesstaats New South Wales. Auch wenn man manchmal den Eindruck gewinnt, ist Sydney nicht die Hauptstadt des Landes, sondern die wesentlich kleinere Stadt Canberra. Diese ist circa 280 Kilometer von Sydney entfernt.
Die Stadt Sydney gilt übrigens als eine mit der höchsten Lebensqualität! Das hat man meiner Meinung nach wirklich gespürt.

Für gebündelte Informationen kann ich dir einen Reiseführer empfehlen! Den kannst du jederzeit nochmal aufschlagen, um dich mit Tipps zu versorgen. Mir gefallen die Reiseführer von Lonley Planet* immer sehr gut. Hier gibt es sogar einen nur über Sydney!

Lonely Planet Sydney (City Guide)
  • 256 Seiten - 18.12.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Lonely Planet (Herausgeber)

Sydney Anreise

Wenn ihr nach Sydney reisen möchtet, dann reist ihr höchstwahrscheinlich mit dem Flugzeug an. In Sydney gibt es einen großen Flughafen, den Kingsford Smith International Airport. Mit Airlink gelangt ihr vom Flughafen direkt in die Stadt und auch andersherum.

Aus anderen Städten in Australien könnt ihr natürlich auch per Flugzeug anreisen. In Australien gibt es einige Flughäfen, sodass das Flugzeug in fast allen Fällen die schnellste Reiseart ist. Dennoch besteht auch die Möglichkeit mit dem Bus anzureisen. Auf Busbud kannst du beispielsweise nach Busreisen suchen und die beste Verbindung finden.

Sydney Wetter

Das Wetter in Sydney ist zu jeder Jahreszeit wunderschön, sodass sich ein Besuch auch immer lohnt. Im Januar ist es in Sydney beispielsweise durchschnittlich 19 bis 26 Grad. Im Juni wird es etwas kälter. Da gibt es in Sydney Durchschnittstemperaturen von 9 bis 17 Grad. Hier kann man sich auf jeden Fall auch ein paar wärmere Klamotten einpacken.

In Sydney herrscht generell ein sonniges, gemäßigtes Klima. Schwerere Gewitter kann man im Oktober bis März erwarten. Da die Sonne etwas intensiver scheint als bei uns in Europa, solltest du selbst bei kühleren Temperaturen Sonnencreme benutzen. Besonders gut ist die von New Layer, da sie frei von Mikroplastik ist! So schadest du nicht der Umwelt und den weltberühmten Great Barrier Reef, wenn du nach dem Auftragen der Sonnencreme schwimmen gehst. Zudem ist die Sonnencreme vegan.

NEW LAYER Sonnencreme | LSF 50+ | Pro Vitamin D | Frei von Mikroplastik | Reef-friendly | Frei von Octocrylenen | Wasserfest (200ml)
  • LSF 50+ (UVA+UVB), wasserfest, schnell einziehend, langanhaltend mit Sofortschutz
  • Pro Vitamin D zur Stärkung der Schutz- und Regenerationsfunktion deines Körpers
  • Reef-friendly: Frei von Oxybenzonen, Avobenzonen und Nanopartikel
  • Ohne schädliche Inhaltsstoffe: Frei von Mikroplastik, Flüssigplastik, Mineralöl, Silikonen, Allergenen, Parabenen, PEG
  • 100% vegan, garantiert frei von Tierversuchen, dermatologisch getestet, voll recycelte Flasche

Sehenswürdigkeiten in Sydney

Sydney ist eine große Stadt, deshalb gibt es auch sehr viel zu sehen! Auf unserer Australien-Reise haben wir vier ganze Tage in Sydney verbracht. Das hat leider nicht ansatzweise gereicht, um alles zu sehen. Dennoch konnten wir uns einen guten Überblick über diese schöne Stadt machen, die wirklich alles hat – hohe Gebäude, wunderschöne Häfen, atemberaubende Strände und auch viel Kultur.

1. Sydney Opera House

Das Sydney Opernhaus ist natürlich ein Klassiker, welches man natürlich unbedingt gesehen haben muss. Immer wenn ich an Sydney denke, kommt mir sofort dieses beeindruckende Gebäude in den Sinn. Wir haben es uns bei unserem Besuch der Stadt nur von außen angesehen. Aber schon alleine das ist ein Erlebnis!

Das Opernhaus

Am Fuße des Sydney Opera House kann man gemütlich auf den Treppen sitzen und die Sonne sowie die Aussicht genießen. Direkt am Opernhaus gibt es auch eine Restaurant, das “Bennelong Restaurant and Bar”, welches eine gehobene Küche anbietet. Außerdem kann man das Opernhaus auch von innen besichtigen. Für ungefähr 26 Euro könnt ihr eine Stunde lang das Opernhaus mit all seinen Facetten erleben: das Theater, die Foyers, interessante Geschichten und tolle Fotospots, die so sonst nicht zugänglich sind. Tickets könnt ihr beispielsweise über GetyourGuide kaufen.

2. Sydney Botanic Gardens

Der botanische Garten in Sydney

Der botanische Garten in Sydney war eines meiner Lieblingssehenswürdigkeiten der Stadt. Und das sehe nicht nur ich so! Bei den Googlebewertungen schneidet der Sydney Botanic Garden auch super gut ab. Er hat momentan 4,7 Sterne bei über 22.000 Bewertungen, sehr beeindruckend! Auch wenn man dann meinen könnte, das der Garten super überlaufen sein müsste, hatte ich nicht diesen Eindruck. Mit einer Fläche von über 30 Hektar ist der botanische Garten wirklich groß, sodass sich die Menschenmassen sehr gut verteilen. Es gibt hier super viele schöne Pflanzenarten zu entdecken. Außerdem eignet sich der Botanic Garden Sydney auch super für ein Picknick mit Ausblick auf das Opernhaus. Hier fühlt man sich nicht mehr wie in einer Großstadt! Der Mrs Macquarie’s Chair ist eine in felsangehauene Bank und der Aussichtspunkt schlechthin im ganzen botanischen Garten. Hier kann es auch mal voller werden! Denn von dort aus kann man das Opernhaus am besten erblicken. Vor allem zu Zeiten wie dem Sonnenuntergang ist am Mrs Macquarie’s Chair wirklich etwas los. Aber es lohnt sich auch!

3. Darling Harbour

Ein weiterer Ort in der Stadt, der mir gut gefallen hat, ist Darling Harbour. Der neue Hafen beherbergt tolle Restaurants und einen wunderschönen Ausblick auf tolle Boote und Yachten. Hier ist besonders gegen Mittag und Abend viel los und man kann es sich in den vielen Restaurants richtig gut gehen lassen. Aber auch so lohnt es sich mal durch den Hafen zu schlendern. Die ganzen schicken Boote haben mich wirklich beeindruckt. Ein weiteres Highlight ist die Brücke am Eingang der Darling Harbour. Diese öffnet sich, wenn ein großes und hohes Boot in den Hafen fährt.

Außerdem befindet sich hier auch das Hard Rock Café Sydney. Wer also ein schönes T-Shirt zum Andenken an die Stadt haben möchte, wird hier fündig.

4. The Rocks

Das nette Viertel The Rocks befindet sich nahe der Harbour Bridge. Hier gibt es coole Cafés und am Wochenende einen tollen Markt, den ich nur empfehlen kann. Hier kann man lokale Spezialitäten probieren und findet sicherlich ein schönes Andenken für Zuhause oder auch das ein oder andere Mitbringsel für die Familie und Freunde.
Die historischen Gassen sind wunderschön anzuschauen und an der Hafenpromenade gibt es oft viele Musiker, die tolle Live-Musik machen.

5. Bondi Beach

Bondi Beach muss man einfach gesehen haben. Der berühmte Strand zieht jede Menge Touristen und Einheimische an! Hier kann man sich entspannen, schwimmen und Surfen gehen. Glücklicherweise scheint in Sydney fast immer die Sonne, sodass sich ein Ausflug an den Bondi Beach immer lohnt.

Bondi Beach

Direkt am Strand gibt es einige Parkplätze für Autos. Ansonsten kann man den Strand aber auch einfach mit dem Bus erreichen. Die Bushaltestelle Campbell Parade ist nur 3 Minuten vom Strand entfernt.

6. Bondi Icebergs und Bondi to Code Coastal Walk

Wenn ihr am Bondi Beach seid, dann müsst ihr euch auf jeden Fall auch die Iceberg Pools anschauen. Diese sind nur wenige Minuten vom Strand entfernt. Der Ausblick allein ist atemberaubend! Die beiden türkisfarbenen Pools in Kombination mit dem wilden Meer sind ein sagenhaftes Bild. Wenn du selber in den Pools schwimmen möchtest, kostet dich das 9 Dollar pro erwachsene Person. Aber ich würde sagen, dass sich dies lohnt, wenn du ein begeisterter Schwimmer bist. Ansonsten ist das Meer natürlich auch eine kostenlose Option. Auf der Seite des Bondi Icebergs Clubs gibt es noch mehr Informationen.

Der Coastal Walk startet bei den Bondi Ichbergs und verläuft immer entlang der Küste bis zum Coogee Beach. Die Wanderung dauert um die zwei Stunden. Allerdings sollte man beachten, dass es hier immer wieder Stufen gibt. Mit einem Kinderwagen oder Rollstuhl bekommt man hier leider Probleme. Ansonsten ist die Wanderung echt ein Traum. Man sieht die felsige Küste, das raue Meer und wunderschöne Strände. Absolut empfehlenswert!

7. Manly Beach

Auf dem Weg zum Manly Beach

Ein weiterer toller Strand in Sydney ist der Manly Beach. Diesen kannst du vom Hafen am Opernhaus mit der Fähre erreichen. Die Fähre fährt in regelmäßigen Abständen zum Manly Beach. In 30 Minuten bist du mit der Fähre an der Anlegestelle. Von der Anlegestelle muss man dann noch 10 bis 15 Minuten an den Strand laufen.

Manly Beach

Manly Beach ist bei weitem nicht so überlaufen wie der Bondi Beach! Dennoch ist es ein wunderschöner Strand. Hier wird gesurft, Volleyball gespielt, geschwommen, gejoggt oder einfach nur relaxt. In der Umgebung gibt es einige schöne Restaurants, die frische Meeresfrüchte anbieten.

8. Pylon Lookout und Harbour Bridge

Eine weiter Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Harbour Bridge. Sie wurde 1932 eröffnet und gehört seitdem zu einer der Wahrzeichen der Stadt. Zudem stellt sie die Hauptverbindung zwischen dem Norden und dem Süden der Stadt dar. Die Einheimischen nennen die Brücke “Coat Hanger”, also Kleiderbügel!

Harbour Bridge

Die Brücke kann man auch zu Fuß erkunden. Von hieraus hat man schon eine tolle Sicht auf die Bucht und das Opernhaus. Für einen noch besseren Ausblick kann man den Pylon Lookout besichtigen. Dieser befindet sich in einem der Türme der Brücke. In dem Turm ist außerdem ein Museum, das viel zu der Entstehungsgeschichte der Brücke erklärt und zeigt. Der Eintritt kostet 19 Dollar pro Person.

Bridgeclimb

Die Harbour Bridge kann man auch so erklimmen. Man steigt dabei also ganz nach oben auf den “Kleiderbügel”! Dies ist aber nicht ganz günstig! Ab 148 Dollar kann man die Brücke besteigen. Der Bridgeclimb ist auf jeden Fall ein sagenhaftes Erlebnis, das bestimmt in Erinnerung bleibt.

9. State Library of New South Wales

Für ein bisschen Kultur kannst du die State Library of New South Wales besuchen. Der Eintritt ist grundsätzlich kostenlos. Die Bücherei ist ein wirklich beeindruckendes Gebäude!

Ebenso gibt es hier auch einige Ausstellungen, die man kostenlos besuchen kann.

10. Lane Cove Nationalpark

Wenn du zur Abwechslung in die Natur möchtest, kann ich dir den Lane Cove Nationalpark nur empfehlen. Hier kannst du verschiedene Vogelarten sehen und wenn du Glück hast, sogar Kängurus! Die Wanderwege führen an einem stillen Fluss entlang und besonders morgens herrscht hier eine ruhige, entspannende Atmosphäre.

Der Lane Cove Nationalpark - Australien
Lane Cove Nationalpark

Der Nationalpark liegt direkt an einem Campingplatz. Hier haben wir auf unserer Campervan-Reise bei unserem Sydney-Besuch übernachtet. In der Nähe gibt es direkt eine Bushaltestelle und eine Bahnstation. So gelangt man schnell in die Stadt!

Das waren meine liebsten Sydney Sehenswürdigkeiten. Was steht jetzt auf eurer Bucketlist für die tolle Stadt? Ich bin gespannt, welche Sehenswürdigkeiten ihr besichtigen werdet. Wenn ihr noch genauere Informationen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten benötigt, dann schreibt mir doch gerne ein Kommentar oder eine Mail an info@phinetravels.de.

Wenn du sowieso schon in Australien bist, dann solltest du dir auch unbedingt mal ein paar Koalas anschauen! Ebenso sind die Blue Mountains ein tolles Ziel.


*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

3 Gedanken zu „Sydney Australien – Meine Top 10 Sehenswürdigkeiten“

  1. Pingback: Blue Mountains Australien - phinetravels.de

  2. Pingback: Byron Bay Australien - Das Paradies an der Ostküste - phinetravels

  3. Pingback: Unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten in Adelaide - phinetravels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.