Blue Mountains Australien

Die Blue Mountains in Australien sind ein wunderschönes Gebiet westlich gelegen von Sydney im Bundesstaat New South Wales und lassen sich deshalb perfekt mit einem Sydney-Besuch kombinieren. Meine Top Zehn Sehenswürdigkeiten in Sydney habe ich dir in meinem Blogbeitrag festgehalten. Wenn du noch mehr Tipps für deine Australien Reise brauchst, dann kann ich dir einen Reiseführer empfehlen. Das klingt vielleicht altmodisch, aber so hast du auch bei schlechtem Empfang immer ein paar Ausflugsideen parat. Mir gefallen die Dumont Reiseführer immer sehr gut! In dem “Reiseführer Australien, Der Osten und Tasmanien”* findest du auch ein paar Geheimtipps zu den Blue Mountains 🙂

Die Landschaft in den Blue Mountains ist atemberaubend – felsige Berge, hohe Eukalyptusbäume und jede Menge Wasserfälle. Der Blue Mountains National Park ist 11.400 Quadratkilometer groß und hier kann man Einiges entdecken!

Der Hauptort Katoomba

Katoomba ist der Hauptort in den Blue Mountains. Dort haben mein Freund und ich auch während unseres Besuches auf einem Campingplatz übernachtet. Ich kann dir Katoomba als Ausgangspunkt deines Urlaubs auch nur empfehlen. Von hieraus bist du ganz nah an tollen Wanderwegen und an einer der Hauptattraktionen des Blue Mountains National Parks den Three Sisters.

Blue Mountains Camping in Katoomba

Auf dem Katoomba Falls Tourist Park haben wir mit unserem Campervan während unserer Zeit in den Blue Mountains übernachtet. Dort hat es uns auch gut gefallen. Der Campingplatz ist allerdings nicht der Größte. Während touristischer Hochzeiten sollte man deshalb auf jeden Fall einen Platz vorher reservieren. Wir waren im August in Katoomba und dort waren noch genügend Stellplätze frei! Die Sanitäranlagen waren sehr sauber sowie der gesamte Campingplatz.

Von dem Campingplatz geht man nur circa fünf Minuten bis man dann schon im Blue Mountains Nationalpark ist.

Die schönsten Blue Mountains Sehenswürdigkeiten

Jetzt möchte ich dir kurz meine Highlights des Nationalparks vorstellen. Vorab kann ich dir schon mal sagen, dass es sich wirklich lohnt hier ein paar Tage zu verbringen! Ein Ausflug von Sydney aus liegt nahe, denn man fährt nur circa anderthalb Stunden.

Blue Mountains Three Sisters

Three Sisters
Three Sisters

Die bekannteste Sehenswürdigkeit im Nationalpark ist die Felsformation “Three Sisters”. Die drei Schwestern sind ein berühmtes Felsentrio, welches von Katoomba 2,5 Kilometer entfernt ist. Sie bestehen aus vielen Schichten Sandgestein und sind einfach schön anzuschauen. Allerdings sehen das viele Besucher so, weshalb die Aussichtsplattform oft sehr gut besucht ist. Wenn du über Nacht in Katoomba bleibst, dann kann ich dir nur empfehlen zum Sonnenaufgang oder zum Sonnenuntergang die Aussicht auf die Blue Mountains Three Sisters zu genießen. Denn dann sind viele Busse mit Touristen noch nicht da beziehungsweise schon abgefahren. So hat dieser Ort gleich etwas viel magischeres!

Katoomba Scenic World

Katoomba Scenic Skyway
Katoomba Scenic Skyway

Die Scenic World ist eine sehr beliebte Touristenattraktion im Nationalpark, die aus drei einzelnen Attraktionen besteht. Dort kann man beispielsweise mit einer einspurigen Seilbahn über das Tal fahren. Diese nennt sich Scenic Skyway und ist 270 Meter oberhalb von den Katoomba Falls. Eine weitere Attraktion ist die Scenic Railway, welche der steilste Schrägzug der Welt ist. Die Steigung, die mit dieser Bahn überwinden wird, beträgt 52 Grad. Dann gibt es auch noch den Scenic Cableway, eine Kabinenseilbahn, die ins 200 Meter tiefergelegene Jamison Tal führt. Alle drei Attraktionen sind leider gar nicht so günstig, weshalb wir sie bei unserm Besuch der Blue Mountains ausgelassen haben. Jedoch sind wir überzeugt, dass die Attraktionen einiges zu bieten haben. Der Scenic Skyway sah selbst von außen sehr beeindruckend aus!

Auf der Seite der Katoomba Scenic World erfahrst du mehr über die einzelnen Attraktionen und die dazugehörigen Preise.

Viele tolle Wanderwege und Wasserfälle

Wasserfall auf dem Weg zu den Three Sisters vom Campingplatz in Katoomba
Wasserfall auf dem Weg zu den Three Sisters vom Campingplatz in Katoomba

In den Blue Mountains gibt es viele schöne Wanderwege, die auch immer gut ausgeschildert sind. Im Prinzip kannst du einfach drauf los laufen. Wenn du aber gerne schon vorher einen Plan haben möchtest, wo es lang geht, dann kann ich dir natürlich den Wanderweg zu den Three Sisters empfehlen. Von dort aus kann man auch noch weiter in Richtung Laura wandern, je nachdem wie lange die Wanderung sein sollte. Am besten startest du die Wanderung zu den Three Sisters vom Zentrum Katoombas oder aber auch vom Campingplatz Katoomba Falls Tourist Park. Vom Zentrum sind es etwa 30 Minuten Fußweg, vom Campingplatz sollte man etwas mehr Zeit einplanen, circa 45 bis 60 Minuten. Auf den Wegen rund um die Three Sisters kommt man auch an einem schönen Wasserfall vorbei. Hier lohnt sich ein Stopp für ein paar Bilder!

Eine weitere schöne Wanderung startet in Wentworth und führt zu den Wentworth Falls! Dieser ist mein Lieblings-Blue Mountains Wasserfall! Als wir dort unterwegs waren, war es etwas windiger und das Wasser des Wasserfalls wurde hochgewirbelt. Wenn die Sonne dann mal durchschien, gab es sogar einen Regenbogen in dem Wasserfall zu sehen. Wunderschön! Während dieser Wanderung gibt es immer wieder schöne Aussichtspunkte, deshalb kann man sich schon mindestens einen halben Tag für diese Wanderung rund um die Wentworth Falls einplanen. Die meisten Wege starten bei der Wentworth Falls Picnic Area!

Wentworth Falls in den Blue Mountains
Wentworth Falls in den Blue Mountains

Beim Wandern in diesen Gebieten sollte man sich bewusst sein, dass es auf dem Weg ziemlich viele Stufen gibt. Und es immer wieder hoch und runter geht! So können selbst kleine Wanderungen anstrengend werden. Achte immer darauf genügend Wasser mitzunehmen, vor allem bei sehr heißem Wetter!

Die Jelly Bean Pools

Die Jelly Bean Pools befinden sich etwas weiter entfernt von Katoomba. Wir haben dort auf dem Weg von Sydney nach Katoomba einen Stopp eingelegt. Das bietet sich sehr gut an! Von Sydney aus fährt man ungefähr eine Stunde zu den Jelly Bean Pools. Von denen ist man dann nochmal 50 Minuten unterwegs bis nach Katoomba.

Es gibt einen Parkplatz von dem ein kurzer Weg direkt zu den Jelly Bean Pools führt. Dort kommst du dann zu einer Sandfläche und stillem Gewässer, indem sich runde Felsen befinden. Ein toller Anblick und der perfekte Ort, um mit oder auch ohne Kinder eine Runde zu schwimmen.

Jelly Bean Pools in den Blue Mountains
Jelly Bean Pools

Als wir dort waren, war es leider noch etwas zu frisch, um Schwimmen zu gehen. Aber auch so lohnt sich der Stopp dort allemal!

In dem Nationalpark gibt es aber noch viel, viel mehr zu entdecken. Wir waren insgesamt nur drei Tage dort, hätten aber auch mindestens eine Woche bleiben können. Wenn du schon mal dort warst, würde ich mich auch über deine Tipps freuen! Du kannst mir gerne ein Kommentar hinterlassen oder dich per E-Mail an info@phinetravels.de melden.

Bis dann!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

1 Gedanke zu „Blue Mountains Australien“

  1. Pingback: Byron Bay Australien - Das Paradies an der Ostküste - phinetravels.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.