Ein Ausflug an die Saarschleife: Baumwipfelpfad und Aussichtspunkt Cloef

  • von

Für einen Kurzurlaub machten mein Freund und ich uns im Juni auf den Weg ins wunderschöne Saarland. Auf unserem Reiseplan an allererster Stelle stand der Besuch des Baumwipfelpfads und des Aussichtspunkts Cloef direkt an der Saarschleife. Die Saarschleife befindet sich beim Ort Mettlach und wird auch große Saarschleife genannt, da es bei Taben-Rodt noch eine kleine Saarschleife gibt. Wie man dort hingelangt, wieviel der Eintritt in den Baumwipfelpfad kostet, wie unsere Eindrücke waren und vieles mehr möchte ich dir heute erzählen!

Die Anreise zum Baumwipfelpfad

Der Baumwipfelpfad liegt im Norden des Saarlands, nahe an der luxemburgischen Grenze. Von Köln aus sind wir circa drei Stunden angereist. Nach dem wir auf verschiedenen Autobahnen unterwegs waren, sind wir noch über 30 Kilometer große Landstraßen gefahren. Da kommt man dann nicht mehr so schnell voran, allerdings sieht man viel von der umliegenden Natur und den kleinen Ortschaften. Mit dem Auto sollte die Anreise also kein Problem sein. 

Ins Navigationsgerät gibst du einfach folgende Adresse ein:

Cloefstraße, 66693 Mettlach

Dann findest du auch direkt den Parkplatz. Der ist von 8:00 bis 18:00 Uhr allerdings gebührenpflichtig. Bis zu zwei Stunden kosten 1,50€, bis vier Stunden 3,00€. Eine Tageskarte bekommst du für 6,00€. Wenn der Parkplatz an der Cloefstraße bereits belegt ist, findest du auch an der Mius-Kiefer-Straße Parkplätze.


Glücksorte im Saarland: Fahr hin und werd glücklich: Fahr hin und werd glcklich
  • 168 Seiten - 19.02.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Droste Verlag (Herausgeber)

Solltest du mit einem Wohnmobil anreisen, dann findest du an der Rehaklinik Saarschleife die passenden Parkplätze. Dort gibt es allerdings keine Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten. Dafür kannst du aber auf das Parkplatzgelände der Abteibrauerei in Mettlach fahren. Dort gibt es acht Parkplätze mit einem Frischwasserzugang und einem Abwasseranschluss. Eine Übernachtung kostet nur fünf Euro. Während der Frostperiode ist die Ver- und Entsorgung leider nicht möglich. Den Stellplatz findest du unter der Adresse:

Bahnhofstraße, D-66693 Mettlach

Einige Reiseunternehmen bieten ebenfalls Reisen an die Saarschleife an. Das hat den Vorteil, dass du nicht selber fahren musst und dich während der Anreise entspannt zurücklehnen kannst. Bei Feuerer-Reisen findest du beispielsweise eine solche Busreise.

Der Baumwipfelpfad Saarschleife

Vom Parkplatz aus sind es weniger Meter bis zum Ticketschalter des Baumwipfelpfads. Dort kannst du dir für 11 Euro pro erwachsene Person ein Ticket kaufen. Kinder bis sechs Jahre müssen kein Eintritt zahlen. Für Kinder von sechs bis vierzehn Jahren kostet der Eintritt neun Euro.

Der Baumwipfelpfad hat je nach Jahreszeit unterschiedliche Öffnungszeiten. Das solltest du unbedingt beachten! Von Januar bis März ist der Pfad täglich von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist aber schon um 15:00 Uhr. Im April öffnet der Pfad zur selben Uhrzeit, ist aber sogar bis 18 Uhr geöffnet (letzter Einlass um 17 Uhr). Von Mai bis September ist der Park bis 19 Uhr offen (18:00 Uhr letzter Einlass) und im Oktober bis 18 Uhr (17:00 Uhr letzter Einlass). Im November und Dezember gelten dieselben Öffnungszeiten wie im Januar und Februar.

Der Baumwipfelpfad wurde im Juli 2016 oberhalb des Aussichtspunkts Cloef eröffnet. Der gesamte Pfad hat eine Länge von 1.250 Metern und ist bis zu 23 Meter hoch. Der Aussichtsturm ist sogar 42 Meter hoch und ermöglicht einen wunderschönen Ausblick auf die Saarschleife und die umliegende Gegend. Die Aussicht ist wirklich ein Traum! Hier haben wir uns viel Zeit gelassen die Umgebung zu studieren und einige Bilder zu machen 🙂 Besonders toll finden wir, dass der gesamte Pfad barrierefrei ist, sodass man auch mit Kinderwagen oder Rollstühlen die wunderschöne Aussicht und den gesamten Pfad durch die Natur genießen kann.

Im Verlaufe des Pfads gibt es vier Stationen, die viele Informationen über den Wald und die Saarschleife vermitteln. Da lernt man gleichzeitig viel über die Umgebung.

Auch wenn die Eröffnung des Baumwipfelpfades Saarschleife von Kritik begleitet wurde, können wir diese Attraktion nur loben. Durch die hölzerne Konstruktion wirkt der gesamte Pfad nicht naturfremd und ermöglicht Reisenden ein unvergessliches Erlebnis. Wir kommen gerne wieder!

Von März bis Oktober gibt es sonntags übrigens auch immer die Möglichkeit an einer Führung teilzunehmen. Um 14 Uhr startet die anderthalbstündige Führung am Eingang des Baumwipfelpfades. Pro Person kostet die Führung vier Euro zuzüglich des Eintrittspreises zum Baumwipfelpfad.

Der Aussichtspunkt Cloef

Unterhalb des Turms befindet sich noch der Aussichtspunkt Cloef. Diesen kann man auch ohne Eintritt zu zahlen, betreten. Vom Parkplatz aus läuft man einfach geradeaus in Richtung des Restaurants und des Ticketschalters. Diesen Weg läuft man immer weiter bis man schließlich zu einem Unterstand und der Aussichtsplattform kommt. Da man dort auch hinkommt, wenn der Baumwipfelpfad nicht geöffnet hat, sind wir eines morgens zum Sonnenaufgang an den Aussichtspunkt gelaufen. Es war wunderschön diese Aussicht in Ruhe zu genießen 🙂 Tagsüber ist es auch hier meist ziemlich voll!

Saarschleife Cloef

Das Restaurant am Baumwipfelpfad Saarschleife

Direkt am Baumwipfelpfad gibt es das Bistro Mirabell. Dort kann man gemütlich einen Kaffee trinken und einen leckeren Kuchen essen oder ausgiebig und herzhaft speisen.Im Sommer kann man auch schön draußen essen.

Schöne Wanderwege direkt an der Saarschleife 

Rund um den Baumwipfelpfad befinden sich einige idyllische Wanderwege. Eine schöne Wanderung ist die Rundwanderung vom Parkplatz der Kurklinik aus bis zum Eingang des Baumwipfelpfades vorbei an der Straußenfarm bis zur Teufelssteinhütte. Dann geht’s weiter zum Steinbachtal und wieder rauf zur Cloef bis zum Parkplatz an der Kurklinik. Auf Komoot findest du die ausgiebige Beschreibung des Wanderwegs.

Saarschleife Cloef 
Saarland Ausflugsziele
Saar Fluss

Warst du schon mal auf einem Baumwipfelpfad? Wenn ja, wo denn? 🙂 Wir waren schon mal in Waldbröl, wo es auch mitten im Wald einen tollen Pfad gibt. Allerdings müssen wir gestehen, ist die Aussicht an der Saarschleife um einiges beeindruckender! Falls du noch andere Saarland Ausflugsziele hast, die wir beim nächsten Mal nicht verpassen dürfen, würde ich mich über ein Kommentar von dir freuen!

Solltest du wie wir noch länger im Saarland Urlaub machen, dann ist auch ein Abstecher nach Luxemburg empfehlenswert! Was du dort unbedingt sehen musst, erfährst du in meinem Luxemburg-Beitrag 🙂

Beste Grüße 

Phine


DuMont direkt Reiseführer Saarland: Mit großem Faltplan
  • 120 Seiten - 02.01.2018 (Veröffentlichungsdatum) - DUMONT REISEVERLAG (Herausgeber)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.