Der ultimative Niederlande Travelguide

Die Niederlande, ein Nachbarland Deutschlands und das Urlaubsziel meiner Kindheit. Früher habe ich mit meiner Familie jedes Jahr in Holland Urlaub gemacht. Doch auch heute reise ich noch gerne in das kleine, flache Land. Mit Holland verbinde ich einfach Urlaub und Entspannung! Da kann ich es mir auch nicht nehmen lassen, einen ultimativen Travelguide über die Niederlande zu erstellen, damit du dieses Land auch erleben kannst! Ich verrate dir meine Holland Highlights von der Küste bis hin zu den schönsten Städten sowie wichtigen Informationen, die du vor deiner Reise beachten solltest. Mit meinem Travelguide bist du bestens über das Benelux-Land Holland informiert. Zunächst möchte ich dir einen Überblick über das Land verschaffen, dir ein paar allgemeine Informationen zur Einreise geben, bevor ich dir dann meine Unterkünfte und Lieblingsorte in den Niederlande vorstelle! Du kannst auch über das Inhaltsverzeichnis direkt zu den Punkten springen, die dich interessieren.

Inhaltsverzeichnis

Ein kurzer Überblick über das Land und die Leute

Wenn du in den Urlaub fährst, kann es nie schaden sich ein bisschen über das Land und die Leute zu informieren. Ich liebe es mir interessante Fakten zu meinem nächsten Reiseziel durchzulesen, um mich schon mal auf die Destination einzustimmen. Da kommt bei mir immer Vorfreude auf!

Wusstest du beispielsweise, dass zu dem Gebiet der Niederlande, auch die Karibische Niederlande gehört? Sie besteht aus drei Inseln: Bonaire, Sint Eustatius und Saba und deren Nebeninseln. Sie sind in der Niederlande bekannt unter dem Namen “bijzondere gemeenten”. Das heißt übersetzt “besondere Gemeinden”. Sie sind Teil der Niederlande. Die Länder Aruba, Curaçao und Sint Maarten sind dies nicht. Sie gehören aber zum Königreich der Niederlande und sind eigenständige, autonome Länder. Das bedeutet, wenn du Urlaub in der Niederlande machst, du vielleicht auch in der Karibik landest 😀


Für mehr Niederlande Reisetipps empfehle ich dir einen Reiseführer wie diesen hier!* Den kannst du auf deiner Reise immer mitführen und spontan neue Ausflugsideen nachschlagen.

Niederlande Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps
  • Sievers, Dirk (Autor)
  • 732 Seiten - 01.03.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Müller, Michael (Herausgeber)

Gemeinsam mit Luxemburg und Belgien bildet die Niederlände die Benelux-Union. Die Hauptstadt des Landes ist Amsterdam, jedoch befindet sich der Regierungssitz in Den Haag. In der Niederlande harrst eine konstitutionelle Monarchie auf parlamentarisch-demokratischer Grundlage. Es gibt als Staatsoberhaupt also den König Willem-Alexander und als Regierungschef den Ministerpräsidenten Mark Rutte.

Welche Sprache wird in Holland gesprochen?

In Holland spricht man die niederländische Sprache. Von Region zu Region gibt es unterschiedliche Dialekte. In Fryslân spricht man zudem auch Westfriesisch. Sie ist dort die zweite Amtssprache.

Niederländisch wird übrigens auch in Teilen Belgiens, in Suriname, Aruba, Sint Maarten und Curaçao gesprochen. In Deutschland und in Frankreich zählt sie zu einer Minderheitensprache. Das heißt sie wird von einer Minderheit der Bevölkerung gesprochen. Übrigens ging die Sprache Afrikaans auch aus dem Niederländischen hervor!

Welche Währung wird verwendet?

Seit dem 01.01.1999 wird der Euro als Buchgeld verwendet. Seit dem 01.01.2002 wird der Euro auch als Bargeld verwendet. Vor dem Euro war der niederländische bzw. holländische Gulden die Nationalwährung. Du musst bei einer Reise nach Holland also nicht vorher Geld umtauschen 😉

Was sind wichtige Feiertage in NL?

Der bedeutendste Feiertag ist für die Holländer der Königstag, bzw. Koningsdag. Er wird am 27. April gefeiert. Fällt der 27. April aber auf einen Sonntag, dann wird der Koningsdag schon am 26. April gefeiert. Die Holländer feiern an diesem Tag den Geburtstag des Königs. Der König der Niederlände besucht an diesem Tag einige Gemeinden. 2020 sind diese Festlichkeiten aufgrund der Coronakrise ausgefallen. Dennoch konnten die Niederländer diesen Tag zuhause ein bisschen feiern. Die Webseite Koningsdagthuis hat einige Online-Aktivitäten angeboten.

Weitere Feiertage der Niederländer:

In Holland ist wie in Deutschland der Neujahrstag, Karfreitag und Ostern ein Feiertag. Zudem feiern die Niederländer Christ Himmelfahrt, Pfingsten und Weihnachten.

  • Der Nationale Trauertag (Dodenherdenking) ist kein offizieller Feiertag. Dennoch ist er für das Land sehr wichtig. Jedes Jahr werden am 04. Mai zwei Schweigeminuten um 20:00 Uhr abgehalten.
  • Der Befreiungstag (Bevrijdingsdag) ist im Gegenteil dazu ein landesweiter Feiertag. Er ist direkt am darauffolgenden Tag, am 5. Mai. Schulen und öffentliche Einrichtungen sind nur alle 5 Jahre geschlossen. Das letzte Mal war dies 2020.

Berühmte Ikonen des Landes

Obwohl das Land gar nicht so groß ist, kommen hier viele international bekannte Persönlichkeiten her. Besonders Künstler aus der Niederlande sind weltweit angesehen. So kommen Maler wie Rembrandt van Rijn und Vincent van Gogh aus dem kleinen Nachbarland Deutschlands. Auch Johannes Vermeer, Jan Steen und Frans Hals sind für ihre Kunst bekannt geworden.

Folgende in Deutschland bekannte Fußballspieler kommen auch aus Holland: Arjen Robben und Rafael van der Vaart.

Rudi Carell kommt ebenfalls aus Holland und ist ein in Alkmaar geborener Sänger und Showmaster. Er ist bekannt für seine deutsche Fernsehshow “Am laufenden Band”.

Hilfreiche Informationen für deine Reise in die Niederlande

Neben den interessanten Fakten des Landes, gibt es ein paar für die Einreise wichtige Informationen über die Niederlande. Diese solltest du vor deinem Urlaub gelesen haben.

Aktuelle Informationen zur Reise während Covid-19

Während der Corona-Krise ist eine Einreise in die Niederlande schwierig. Du solltest dich vorab immer über die aktuelle Lage informieren. Neue Regelungen und Beschränkungen können von dem einen auf den anderen Tag entstehen. Verfolge die Nachrichten oder informiere dich über die Seite des Auswärtigen Amtes über die aktuelle Lage.

Aufgrund von hohen Infektionszahlen in der Niederlande und ihrer autonomen Länder wird vor einer Einreise gewarnt.

Die beste Reisezeit Holland

Eigentlich kannst du das ganze Jahr über nach Holland reisen. Wenn du natürlich einen Strandurlaub planst, dann sin die Sommermonate von Juni bis August ideal. Für einen Städtetrip eignen sich auch die Monate von April bis September. Wenn dir schlechtes Wetter nichts ausmacht, ist jeder Monat geeignet. Die Monate April und Oktober sind gar nicht so schlecht, um fernab der Tourismusströme zu reisen.

Das Klima und Wetter

Das Klima in der Niederlande unterscheidet sich nicht sehr vom deutschen Klima. Im Süden der Niederlande ist es etwas wärmer als im Norden und je weiter man von der Nordsee entfernt ist, desto größere Temperaturschwankungen zwischen den Sommer- und Winter-Monaten bestehen. Die Durchschnittstemperatur in den Wintermonaten beträgt zwei bis drei Grad. Im Sommer sind es circa 17 Grad.

Am Meer ist es oft windig

Aufgrund der Nähe zum Meer ist es in der Niederlande relativ windig. Dies wird auch durch die generell flache Landschaft verstärkt. So kann es auch sein, dass es sich für dich am Meer kälter anfühlt, als es eigentlich ist.

Generell empfehle ich immer genügend warme Kleidung mitzunehmen. Denn auch im Sommer kann es am Meer durch den Wind kälter werden.

Sicherheit in der Niederlande

Die Niederlande ist ein sehr sicheres Land. Natürlich gibt es wie an vielen Touristenorten, Kleinkriminalität wie Taschendiebe. Wenn du deine Wertgegenstände sicher verstaust, wie beispielsweise in einem Anti Diebstahl Rucksack, musst du dich nicht sorgen.

Was solltest du vor der Einreise nach Holland beachten

Bevor du in ein Land einreist, solltest du informiert sein, ob es notwendig ist, bestimmte Impfungen gemacht zu haben oder was für Papiere benötigt werden. Für die Niederlande gibt es nicht viele Vorschriften, aber folgendes solltest du beachten:

Meer in Holland

Werden Impfungen benötigt, um nach Holland zu fahren?

Für eine Einreise in die Niederlande musst du keine speziellen Impfungen gemacht haben.

Welche Zollvorschriften gelten und wie läuft die Einreise ab?

Wenn du nach Holland reist, solltest du generell von allem nur soviel dabei haben, wie für einen Normalgebrauch während deines Aufenthalts realistisch sind. Die Grenzen für Zigaretten sind beispielsweise 200, bei Wein sind es 4 Liter und bei Bier 16 Liter. Wenn du ausführlichere Informationen möchtest, dann kannst du dich bei der niederländischen Botschaft informieren. Aber wenn du einfach Urlaub in der Niederlande machen möchtest und dafür Verpflegung mitnimmst, wird das kein Problem darstellen.

Bei einer Grenzüberquerung solltest du selbstverständlich immer alle wichtigen Papiere wie Personalausweis/Reisepass und Krankenversicherungskarte mitführen.

Gibt es eine Zeitverschiebung von den Niederlande zu Deutschland?

Die Niederlande liegt wie Deutschland in der Mitteleuropäischen Zeitzone, engl. “Central European Time”. Somit gibt es keinen Zeitunterschied.

Deine Reise in die Niederlande

Nun aber zu der wirklichen Reise: Jetzt erfährst du wie du am besten anreist, welche Unterkünfte zum Wohlfühlen einladen und welche Sehenswürdigkeiten du nicht verpassen darfst. Auch wenn das Land klein ist, hier gibt es super viel zu sehen! Deshalb erwartet dich auch am Ende noch meine Bucketlist für die Niederlande 🙂 Vielleicht möchtest du ein paar dieser Punkte ja auch auf deine Liste schreiben.

Die Anreise nach Holland

Da Holland ein Nachbarland Deutschlands ist, bist du in kürzester Zeit vor Ort. Ich bin bisher immer mit dem Auto angereist, denn innerhalb einer Stunde bin ich schon auf niederländischem Grund. So war das nie ein Problem mit dem Auto anzureisen, sondern das naheliegendste Verkehrsmittel.

Mit dem Auto anreisen

Möchtest du so wie ich mit dem Auto anreisen, dann kannst du dich auf eine entspannte Fahrt einlassen. Die Autobahnen sind sehr gut ausgebaut, jedoch musst du unbedingt auf die Geschwindigkeitsbegrenzungen achten! Zwischen 6 Uhr morgens und 19 Uhr darf auf holländischen Autobahnen nur noch maximal 100 km/h gefahren werden. Nach 19 Uhr gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von max. 130 km/h. Die Strafen für ein Vergehen fallen finanziell oft höher aus als in Deutschland.

Mit dem Flugzeug nach Holland reisen

Der größte Flughafen in NL ist in Amsterdam. Er heißt Amsterdam Schiphol und ist ein guter Ausgangspunkt für Reisen an die niederländische Küste. Vom Amsterdamer Flughafen fährt ein Zug beispielsweise direkt weiter nach Den Haag. Natürlich kannst du dir am Flughafen auch einfach einen Mietwagen nehmen und den restlichen Weg mit dem Auto reisen.

Auch der Flughafen Rotterdam liegt günstig und nah an der Küste. Für einen Urlaub im Landesinneren wäre der Flughafen Eindhoven noch eine Option.

Niederlande

Mit dem Bus oder Zug anreisen

Aus Deutschland starten viele ICEs in Richtung Niederlande. Beispielsweise vom Frankfurter, Kölner und Düsseldorfer Bahnhof nach Utrecht und Amsterdam. Ab Berlin, Hannover und Osnabrück fahren Intercitys in die niederländische Hauptstadt. Wer aus dem Süden Deutschlands anreist, kann ab München oder Augsburg aufbrechen. Mit einem ÖBB-Nightjet geht es nachts in Richtung Holland.

Wenn du lieber mit dem Bus reisen möchtest, kann ich dir nur die Anreise mit einem FlixBus empfehlen. Schaue einfach mal nach, welche Fahrten aus deiner Umgebung angeboten werden. Mehrmals am Tag brechen die Busse auf ins Nachbarland. Startpunkte sind beispielsweise Dortmund, Hamburg, Berlin, Dresden, Leipzig, Passau, Stuttgart und München.

Übernachten: Unterkünfte in den Niederlanden

Vor allem Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind beliebt. Schließlich ist unser Nachbarland das perfekte Ziel für Familienurlaube. Wer einen Sommerurlaub plant, sollte aber weit im Voraus buchen. Das Urlaubsland ist so beliebt, dass kurzfristig nicht mehr viel verfügbar ist. Gerade mit vielen Personen solltest du dir frühzeitig Gedanken um eine Unterkunft machen. Die meisten Inserate sind später dann ziemlich teuer und entsprechen vielleicht nicht deiner Wunschvorstellung.

Natürlich gibt es auch viele Hotels in Holland. Das ist vor allem für Pärchen praktisch oder für diejenigen, die vielleicht nicht selber kochen möchte. Für die perfekte Unterkunft schaue ich gerne auf TripAdvisor. Dort findest du Hotels, aber auch Ferienwohnungen. Für eine einzigartige Unterkunft kann ich AirBnB empfehlen. Dort vermieten Privatpersonen Unterkünfte und manchmal sogar ihr eigenes Haus, wenn sie selbst verreist sind. Bisher habe ich sehr gute Erfahrungen mit der Plattform und den Leuten gemacht, die ihre Unterkünfte anbieten. Bewertungen von anderen Reisenden verraten dir ihren Eindruck.

Die bekanntesten Provinzen der Niederlande

Die Niederlande hat insgesamt zwölf Provinzen. Diese sind Nordholland, Südholland, Seeland, Limburg, Drehnte, Groningen, Friesland, Utrecht, Flevoland, Overijssel und Gelderland. Sie haben jeweils ihre eigene Hauptstadt.

Besonders beliebte Reiseziele der Niederlande sind Nordholland, Südholland und Zeeland, da diese Provinzen an der Küste liegen. Aber auch die Provinz Groningen und Friesland liegen am Meer. Die Provinz Flevoland liegt am Markermeer, ein riesiger See mit einer Tiefe von bis zu vier Metern.

Sehenswerte Städte

Von groß bis klein: Hollands Städte haben alle ihren Charme. Meist durchzogen von niedlichen Grachten und Blumen an jeder Ecke. Die folgenden Städte sind für mich ein Highlight der Niederlande.

Die Hauptstadt Amsterdam

Wenn du an Holland denkst, dann kommt dir garantiert direkt Amsterdam in den Sinn. Für mich ist Amsterdam einer der entspanntesten Hauptstädte, die ich bisher besichtigt habe. Hier gibt es kaum hohe Gebäude, sondern kleine Gassen, niedrige Bauwerke aus einer anderen Zeit und jede Menge Grachten! Amsterdam hat um die 860.000 Einwohner und liegt in der Provinz Nordholland. Durch den Nordseekanal ist der Hafen Amsterdams mit der Nordsee verbunden. Das musst du in Amsterdam gemacht haben:

Amsterdamer Grachten
  1. Eine Grachtenfahrt

Auf einer Fahrt durch die Grachten kannst du Amsterdam vom Wasser aus kennenlernen. Dabei lernst du viel über die Stadt und ihre Geschichte. Am besten buchst du eine Grachtenfahrt im Voraus, je nach Saison bekommst du sonst keinen Platz zu deiner gewünschten Fahrtzeit. Außerdem ist es auch so meist günstiger!



2. Besuch der Windmühle de Gooyer im Stadtviertel Oostelijke Eilanden 

Das Land ist auch für die vielen Windmühlen bekannt. In Amsterdam hast du die Chance eine zu besichtigen. Die Windmühle de Gooyer ist nämlich eine traditionelle Brauerei. Sie heißt Brouwerij ‘t IJ. Du kannst dort an einer 30-minütigen Bierverkostung teilnehmen und dich durch die Windmühle führen lassen. Ein klasse Erlebnis!

Amsterdam

3. Eine Besichtigung der vielen Museen der Stadt

In Amsterdam gibt es unzählig viele gute Museen. Wie wäre es mit einem Besuch im Anne Frank Haus oder im Van Gogh Museum? Daneben gibt es auch viel im Fotografiemuseum und im niederländischen Schifffahrtsmuseum zu entdecken. Ein Favorit von mir ist das Madame Tussauds!

Den Haag: Regierungssitz des Landes

Amsterdam ist zwar die Hauptstadt, doch der niederländische Regierungssitz befindet sich in Den Haag. Die Stadt wirkt tatsächlich auch ein bisschen modernder, denn es gibt einige Wolkenkratzer. Aber auch hier findest du die bekannten Grachten. Das sind meine Tipps für die Stadt:

  1. Den Ausblick vom The Penthouse genießen

Das The Penthouse ist eigentlich ein Hotel, aber es besitzt auch eine Bar, die du auch so besuchen kannst. Von oben ist die Aussicht traumhaft. Du kannst bis nach Schevenigen zum Meer gucken und dabei einen leckeren Cocktail schlürfen.

Ausblick vom The Penthouse

2. Die historischen Gebäude erkunden

In Den Haag gibt es neben den modernen Gebäuden auch viele historische Bauwerke, die wirklich schön anzusehen ist. Begebe dich einfach auf einen Bummel durch die Innenstadt.

Eines der beeindruckenden Gebäude Den Haags
Eines der beeindruckenden Gebäude Den Haags

Für mehr Tipps kannst du auch in meinem Beitrag für Den Haag nachschauen. Dort habe ich dir noch viel mehr Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zusammengetragen.



Rotterdam: Die Stadt mit dem berühmten Hafen

Die zweitgrößte niederländische Stadt ist vor allem aufgrund ihres großen Hafens bekannt. Er ist der größte Seehafen ganz Europas! Die Stadt zeichnet sich aber auch durch die traditionelle Universität und die vielen Fachhochschulen aus. Wenn du dich für einen Trip nach Rotterdam entscheidest, dann kann ich dir nur folgende Aktivitäten empfehlen:

  1. Ein Bootstrip durch den größten Seehafen Europas

Natürlich solltest du das, was die Stadt ausmacht nicht verpassen. In Rotterdam kannst du eine gemütliche Bootstour machen und dabei den Seehafen bestaunen und viel über die Stadt lernen.

2. Die Markthal

In Rotterdam gibt es eine große Markthal. Sie ist architektonisch wunderschön anzusehen und innen drin gibt es eine große Auswahl an köstlichen Speisen.

Die Markthal in Rotterdam
Die Markthal in Rotterdam

Die Stadt Utrecht

Utrecht ist auch ein tolles Ziel für einen Kurztrip in die Niederlande und wird oft auch das bessere Amsterdam genannt. Dennoch ist die Stadt bei Touristen gar nicht so beliebt, was ich aber nicht verstehen kann.

  1. Die Oudegracht

Auch in Utrecht gibt es viele Grachten. Die bekannteste ist die Oudegracht, an der immer viel los ist. Hier gibt es viele Restaurants und sogar mit kleinen Schlauchbooten oder Kajaks kann man die Gracht erkunden.

Utrecht: Oudegracht - Die alte Gracht in der Stadt.
Utrecht: Oudegracht

2. Der Utrechter Dom

In Utrecht steht die höchste Kirche der gesamten Niederlande. Wenn du dich mehr für die Geschichte des Doms interessierst, kannst du an einer Führung teilnehmen. Diese Führung dauert eine Stunde und du kommst sogar auf den Kirchturm.

Groningen – Die Hauptstadt der Provinz Groningen

Groningen ist unter den niederländischen Städten nicht so bekannt. Die Stadt hat rund 230.000 Einwohner und eine traditionsreiche Universität. Diese Universität existiert schon seit 1614 und fast 50.000 Studierende sind dort zurzeit eingeschrieben.

  1. Das höchste Gebäude der Stadt: Martinitoren

Der 97-Meter hohe Turm ist geschichtsträchtig: Er wurde schon von einem Blitz getroffen, brennt ab und an seinem Fuße fanden Kriege statt. Den Turm kannst du sogar von innen besichtigen und den Ausblick über die Stadt genießen. 251 Stufen führen dich rauf!

2. Die alten Speicherhäuser der Stadt

Sie sind der meist fotografierte Ort der Stadt Groningen. Wunderschöne Gebäude an einem Kanal laden zum Verweilen ein. Im Winter gibt es hier sogar einen schönen Weihnachtsmarkt.

Delft – einer der ältesten Städte des Landes

Die Stadt Delft liegt zwischen Den Haag und Rotterdam in der Provinz Südholland. Sie hat um die 100.000 Einwohner und war eine belebte Handelsstadt im Goldenen Zeitalter. Heute kann man gemütlich durch die Altstadt bummeln und die kleinen Grachten genießen.

Gebäude in Delft
Beeindruckende Gebäude in Delft
  1. Gemütlich Kaffee trinken

In Delft gibt es viele schöne Cafés und Restaurants. Da es in der Stadt viele Studenten gibt, gibt es auch viele günstige Angebote. Schau doch mal bei Kobus Kuch oder in der Koffiebar Kerk vorbei!

2. Berühmtes Delfter Porzellan

Seit 1602 wir in Delft Keramik hergestellt. Mittlerweile ist es weltberühmt! In der Produktionsstätte “Royal Delft” werden die blau bemalten Kunstwerke hergestellt.

Delfter Porzellan an den Wänden in Delft
Delfter Porzellan an den Wänden in Delft

Shopping in Holland

Ich fahre super gerne nach Holland, um mal wieder schön shoppen zu gehen. Selbst für den normalen Lebensmitteleinkauf ist die Niederlande der perfekte Orte. Denn hier finde ich immer Leckereien, die ich vorher noch nicht kannte. Eigentlich kannst du deshalb auch an jedem Ort in Holland gut shoppen gehen, aber dies sind meine Favoriten:

  1. Roermond

Roermond ist der perfekte Ort, um neue Kleidung zu kaufen. Knapp hinter der Grenze befindet sich das Designer Outlet Roermond. Eine große Fläche an Parkplätzen wartet vor dem Gelände des Outlets auf die Besucher. Hinter dem Eingangstor warten dann große Marken zu günstigen Preisen auf dich!

Wenn dir das noch nicht reicht, kannst du zu Fuß vom Outletcenter in die Innenstadt Roermonds gehen. Dort gibt es nette Restaurants und weitere Geschäfte.

2. Venlo

Venlo, die Stadt in der Gemeinde Limburg, grenzt ebenfalls unmittelbar an die deutsche Grenze. Dies macht sie zu einem beliebten Ziel der Deutschen. Vor allem ein Geschäft lockt alle an: Die Zweibrüder von Venlo. Ein riesiger Supermarkt voll mit holländischen Leckereien. Sehr praktisch, dass die Tiefgarage nicht weit entfernt ist, um die Einkäufe schnell zu verstauen. Aber auch zum “normalen” Shoppen ist die Stadt bestens geeignet. Eine lange Fußgängerzone zieht sich von den Zweibrüder von Venlo aus durch die Stadt.

3. Alkmaar

Alkmaar liegt von Deutschland aus weiter entfernt. Um hier nur zum Shoppen hinzufahren, ist der Weg meiner Meinung nach etwas zu weit. Sie liegt in Nord-Holland und nicht weit von der Küste entfernt. Einen Badeurlaub kannst du also gut mit dem Shoppen in Alkmaar verbinden. Auch so ist die Stadt schön, sie ist vor allem für den großen Käsemarkt bekannt!

Für deinen Badeurlaub: Das sind die schönsten Strände in Holland

Es gibt einige schöne Regionen in Holland an der Küste. Meine Lieblingsorte stelle ich dir jetzt gerne vor.

Schevenigen: hier ist immer etwas los!

Wenn du Trubel und Strand magst, dann ist der Strand in Schevenigen, die optimale Wahl. Ein großes Freizeitangebot wartet auf dich. Am Pier kannst du mit dem Riesenrad fahren und Bungee-Jumping machen. Die Promenade ist von tollen Restaurants gesäumt und der Strand ist riesig. Direkt am Pier ist es immer voll, aber etwas weiter entfernt findest du auch ein paar ruhige Strandabschnitte.

Familienurlaub in Callantsoog

Die Stadt Callantsoog ist ein kleiner Badeort in Nord-Holland. Der Strand ist 3,5 Kilometer lang und eignet sich bestens für einen erholsamen Urlaub mit der Familie. Ein paar Strandhütten laden zum Bierchen trinken und essen ein. Zudem kann man an dem Strand Drachen steigen lassen, große Sandburgen bauen und mit Glück sogar ein paar Robben beobachten.

Die Stadt Callantsoog mit ihrem Strand
Callantsoog

Entspannen in Domburg

Der Strand in Domburg ist nicht so groß, aber dafür wunderschön. Der Strand und das Meerwasser fördert übrigens die Gesundheit, weshalb Domburg auch als heilsamer Seebadeort bekannt ist.

Besonders gut geeignet ist Domburg für einen Familienurlaub. Am Strand gibt es Holzwege, auf denen es Familien mit Kinderwagen einfacher haben.

Haifischzähne in Cadzand

Der Ort Cadzand ist die südlichste Stadt der Niederlande. Der Strand des Ortes liegt inmitten von Dünen. Ein Highlight ist, dass hier Haifischzähne im Sand gefunden werden können. Aber keine Sorge, Hai gibt es hier nicht!

Rettungsboottag in Egmond aan Zee

Ein 5km langer Sandstrand erwartet dich in Egmond an Zee. Hinter den Dünen befindet sch übrigens einer der ältesten Leuchttürme der Niederlande, der Leuchtturm “Van Speijk”. Am Rettungsboottag kannst du sogar mal einem Rettungsboot das Meer unsicher machen.

Ein Katzensprung von Amsterdam: Zandvoort

Zandvoort ist das Ausflugsziel für alle Amsterdamer. Er liegt nicht weit entfernt von der Stadt und bietet mit seinen 9km Länge genügend Platz für alle. Nicht nur entspannen und schwimmen kannst du hier. Auch Wassersport wird großgeschrieben. Wenn du dich neu ausprobieren möchtest, kannst du einen Anfänger-Kurs belegen. Zur Auswahl stehen unter anderem Windsurfen, Stand-Up-Paddling und Scuba-Diven.

Meer
Zandvoort Meer

Hier findet übrigens auch das Neujahrsschwimmen statt. Am 01. Januar springen Holländer und Touristen in die kalte Nordsee, um das neue Jahr einzuläuten.

Ein langer Strand in Texel

Texel ist eine der westfriesischen Inseln mit einem Strand von 30km Länge. Hier kannst du also lange Strandwanderungen machen und garantiert ein einsames Plätzchen finden. Weil der Strand so lang ist, wird er in einzelne Abschnitte unterteilt. Diese Abschnitte werden “Saal” genannt.

Meine Geheimtipps: Nicht so bekannt, aber dennoch sehenswert

Jetzt habe ich noch zwei Geheimtipps für deinen Holland Urlaub. Die beiden Orte sind nicht so bekannt, aber mir haben sie wirklich gut gefallen. Vielleicht hast du ja mal Lust auf etwas anderes, dann sind Ermelo und Leeuwarden etwas für deine Reise.

Ermelo

Ermelo ist eine kleine Gemeinde in der Provinz Gelderland. Sie hat nur um die 26.000 Einwohner und ist damit im Vergleich zu den anderen vorgestellten Städten schon dörflicher. Sie liegt am Veluwemeer, einem Randsee des IJseelmeers. Hier kann man den Sommer auch richtig gut genießen. Mit einem Stand-up-Paddleboard paddelt man auf dem recht stillen Wasser oder man geht gleich eine Runde schwimmen.

Ganz in der Nähe der Stadt Ermelo befindet sich Harderwijk. Die Stadt ist ein bisschen größer als Ermeolo und besitzt eine schöne StrandEisland. Dieser Abschnitt ist sandig und vom Wasser umgeben. Ein warmer Sommertag lässt sich hier gut aushalten.

Leeuwarden

Die Stadt Leeurwarden ist dir vielleicht auch nicht so bekannt. Mit ihren 122.000 Einwohnern liegt sie in der Provinz Friesland und war 2018 gemeinsam mit Valetta Kulturhauptstadt Europas.

In der Stadt befindet sich die sogenannte “Oldehove”, ein unvollendeter Kirchturm, der gleichzeitig auch das Wahrzeichen der Stadt ist. Besonders an diesem Bauwerk ist, dass er sich ständig neigt wie der schiefe Turm von Pisa.

Wenn du dich mehr über die Stadt und ihre Umgebung informieren möchtest, dann gibt es dort das Fries Museum mit über 170.000 Objekten aus Kunst, der Kultur und der Geschichte Frieslands.

Die holländische Gastronomie: Leckere Speisen und Getränke

Die Holländer und ihre Speisen: Ich muss sagen, ich bin ein Fan! Die typischen Gerichte und Snack der Holländer sind einfach, aber ziemlich lecker. Diese Köstlichkeiten kann ich dir nur empfehlen:

  1. Bitterballen
Bitterballen in Holland

Bitterballen sind kleine frittierte Bällchen gefüllt mit cremigen Fleisch, oft Rindfleisch. Klingt vielleicht zunächst komisch, schmeckt aber super. Oft werden sie mit Senf gegessen.

Für die Vegetarier gibt es auch eine Variante mit Pilzen.

2. Erwtensoep

Vielleicht kannst du es schon erraten, es handelt sich hierbei um Erbsensuppe. Diese Suppe ist auch in Holland sehr beliebt.

3. Frikandel mit Zwiebeln

Die Frikandel ist das Leibgericht der Niederländer. Sie besteht aus gemahlenem Schweine-, Rind oder auch Geflügelfleisch und wird dann frittiert. Oft wird sie nach dem Frittieren längs aufgeschnitten und mit Zwiebeln, Ketchup und Mayonnaise serviert.

4. Dicke Pommes Spezial

Die Holländer lieben wohl ihre Zwiebeln. So gibt es hier an jeder Ecke schön dicke Pommes mit Mayo, Curry-Ketchup und Zwiebeln, Pommer Spezial halt :-)!

5. Stroopwafel

Jetzt zu den süßen, holländischen Speisen, die du mal probiert haben solltest! Die Stroopwaffel besteht aus zwei dünnen Waffeln mit einer Füllung aus Karamell. Besonders lecker ist die Sirup-Waffel, wenn sie noch warm ist. Probiere sie bei einer Bäckerei oder auf einem Markt.

6. Poffertjes

Poffertjes sind kleine Minipfannkuchen, die du in vielen Restaurants oder an Straßenständen angeboten werden. Probiere sie mit etwas Butter und Puderzucker.

Meine Holland Bucketlist

Zu guter Letzt möchte ich dir noch meine Bucketlist für die Niederlande vorstellen. Vielleicht inspiriert sie dich ja auch für deine Reise nach Holland.

Radfahren in Holland macht Spaß
Radfahren in Holland macht Spaß
  • Poffertjes mit Butter und Puderzucker essen
  • Eine Fahrt mit dem Riesenrad in Schevenigen
  • Radfahren in Holland (Besonders praktisch, weil das Land so flach ist ;-))
  • Fotos in einem Tulpenfeld machen
  • Eine Windmühle besichtigen
  • Ein kaltes Bier in einer Strandbar schlürfen
  • Am Neujahrsschwimmen teilnehmen
  • Eine Grachtenfahrt in Amsterdam
  • Jeden Käse auf dem Käsemarkt probieren

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

1 Gedanke zu „Der ultimative Niederlande Travelguide“

  1. Pingback: Rotterdam Kurztrip: Sehenswürdigkeiten und Tipps für deinen Besuch - phinetravels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.